CORONA-KRISE

MV fährt den Tourismus in fünf Phasen hoch

„Vorsichtiger Tourismus”, so lautet der Slogan von Manuela Schwesig in Corona-Zeiten. Nach einem Krisengipfel mit der Tourismuswirtschaft gibt es jetzt einen Fahrplan zur Öffnung der Branche.
Im Fokus der Tourismuswirtschaft: MV-Ministerpräsidentin Manuela Schwesig.
Im Fokus der Tourismuswirtschaft: MV-Ministerpräsidentin Manuela Schwesig. ZVG
Schwerin.

Es geht wieder los: Nach sechswöchigem Stillstand in Hotels und Gastronomie haben sich die Landesregierung und Spitzenvertreter des MV-Tourismus auf einen Neustart der Branche ab dem 1. Mai geeinigt. „Wir wollen mit einem Fünf-Phasen-Modell den Tourismus wieder hoch fahren”, kündigte Manuela Schwesig am Donnerstagnachmittag in einem Presse-Statement an.

Dauercamper und Zweitwohnungsbesitzer beginnen am 1. Mai

Den Auftakt bilden am 1. Mai die Dauercamper und Zweitwohnungsbesitzer. Letztere dürfen auch aus anderen Bundesländern wieder ihr Areal in MV nutzen. Wenn die Infektionszahlen in MV bis zum 4. Mai weiter stabil und gering bleiben, will sich eine Task-Force aus Regierung und Tourismus über einen weiteren konkreten Zeitplan zur Öffnung von Hotels und Gastronomie verständigen.

Mehr lesen: Gilt die Maskenpflicht in MV auch für Wochenmärkte und Verkaufspersonal?

Öffnung unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen

Vorgesehen ist bisher, dass zunächst die Gastronomie unter Einhaltung von entsprechenden Hygienemaßnahmen und Abstandsregelungen wieder geöffnet wird. Anschließend soll als dritte Stufe der Übernachtungsbereich mit Gästen aus MV starten. Es folgt die Übernachtungsbranche mit Gästen aus dem gesamten Bundesgebiet. Und im fünften Schritt dürfen sich dann auch die Tagesgäste und internationale Touristen wieder in MV tummeln - immer mit der Voraussetzung, dass die Infektionszahlen stabil bleiben.

Mehr lesen: So bekommen Sie den Nordkurier trotz Krise. 

„Sanftes Hochfahren der Branche”

Auch Strandkorbvermieter schöpfen wieder vorsichtige Hoffnung. Der Vermieter Mayk Borchardt in Zinnowitz auf Usedom rechnet damit, dass in diesem Sommer trotz der Corona-Krise Strandkörbe an der Ostsee stehen werden. Die Strandkörbe seien bereits in den Vorjahren mit einem Abstand von etwa fünf Metern zueinander aufgestellt worden.

„Der Tourismus ist für unser Land ein elementarer Wirtschaftsbereich, der von der Krise stark betroffen ist. Umso wichtiger ist eine klare Richtung für mögliche Lockerungen und ein sanftes Hochfahren der Branche”, sagte Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU).

Bei der Konferenz waren die Touristiker mit der Forderung nach einem Termin für den schrittweisen Wiedereinstieg ins Urlaubsgeschäft angetreten, wie der Präsident des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes MV, Lars Schwarz, sagte. Hintergrund ist in vielen Fällen der komplette Umsatzausfall in der Branche. Um die Ausbreitung des Coronavirus zu bremsen, dürfen seit Mitte März keine Urlauber aus anderen Bundesländern mehr ins Land kommen.

Mehr lesen: Schlafen, Abstand, Gruppengröße - Diese Corona-Regeln gelten für Kita-Kinder in MV

Tourismus fordert Nothilfeprogramm

„Die Unternehmer und Mitarbeiter brauchen eine Perspektive”, betonte Schwarz. Zusätzlich werde ein Nothilfeprogramm gebraucht, um Existenzen zu sichern. „Wir waren die erste Branche, die schließen musste”, begründete Schwarz die Forderung nach weiterer Unterstützung. Die Corona-Soforthilfen würden in vielen Fällen nicht ausreichen.

Der Landestourismusverband verwies auf eine große Existenzangst bei den Firmen in der Branche. „Für einige ist es bereits zwei nach 12”, sagte der Geschäftsführer des Landestourismusverbands, Tobias Woitendorf. Die Branche drohe immer weiter in Bedrängnis zu geraten. Am Donnerstag hatten auch Touristiker aus der Seenplatte in Schwerin demonstriert.

Die fünf Phasen im Überblick

  • Phase 1 - Vorsichtiger Einstieg in einen sicheren Tourismus. (ab 1. Mai)

Zulassung von Dauercampern und Öffnung für Zweitwohnungsbesitzer. Beide Gruppen können zur Besitzpflege zurückkehren (sie verfügen oft über eigene sanitäre Anlagen, damit ist ein überschaubares Risiko verbunden).

  • Phase 2 - Vorsichtiger Einstieg in einen sicheren Gastronomie-Tourismus (am 5. Mai wird entschieden, ob und wie diese Phase in Kraft tritt)

Vorsichtige Öffnung der Gastronomie unter strengen, an den jeweils aktuellen RKI-Empfehlungen orientierten, Auflagen. Öffnung tourismusaffiner Tagesangebote (z.B. Fahrradverleih, Bootsverleih)mit strengen Auflagen.

  • Phase 3 - Vorsichtiger Start in den Übernachtungs-Tourismus (je nach Entwicklung der Infektionszahlen)

Übernachtungen für Urlauber aus MV werden wieder erlaubt. Der Übernachtungs-Tourismus wird in dieser Phase ausschließlich für Bewohner mit Erstwohnsitz oder Zweitwohnsitz in Mecklenburg-Vorpommern sowie von Dauercampern ermöglicht.

  • Phase 4 - Öffnung des Übernachtungs-Tourismus für Gäste aus anderen Bundesländern

Tourismus von Bundesbürgern unter strengen, an den jeweils aktuellen RKI-Empfehlungen orientierten, Auflagen.

  • Phase 5 - Tagestourismus und Neue Normalität auch für Gäste anderer Staaten

Übernachtungs-Tourismus auch von Gästen anderer Staaten (soweit nicht Risikogebiete) und Tagestourismus entsprechend den dann geltenden RKI-Empfehlungen.

Vollbildanzeige

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

Kommende Events in Schwerin (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (22)

Aber welchen Zeitpunkt wäre denn Phase 4 für Buchungen aus dem Rest Deutschlands zu erwarten ? Mitte Juni ? Ist ja wieder Ungewissheit.

ist gemeint, wann unsere vorsichtige Landesregierung glaubt uns wieder ein paar Fremde zumuten zu können oder ist gemeint, wann haben die Urlauber dann endlich vergessen, dass MV sie rausgeschmissen hat.

bin ich auch, deswegen habe ich ein Ferienhaus gemietet um mich selbst zu versorgen. Aber es wäre schon nicht schlecht, wenn Fr. Schwesig mal sagen könnte, wenn die Infektionszahlen gut sind, das man ab MItte Juni wieder kommen kann. Jeder will doch bisschen Planungssicherheit.

Bei allem nötigem Respekt, wie will man das beweisen, wenn die neuen "PCR" die ja noch nicht validiert sind, und eine über 50% Fehlerquote haben?Wie kann es sein, dass solche ungenauen Tests trotzdem eine Zulassung der WHO erhalten haben? Wie kann man das vor dem Hintergrund noch als "Test" bezeichnen? Wie will man beweisen, dass jemand wahrscheinlich an Corona gestorben sein soll, wenn nicht obduziert werden soll? Warum wird schaut man sich nicht einmal die Datenlage auf EUROMOMO an, der amtlichen Sterbestatistik für Europa? Warum führt man jetzt, wo die Grippe Saison schon wieder am Abklingen ist noch Maskenpflicht ein? Obwohl es darüber wissenschaftliche Studien gibt, dass sie das Immunsystem schädigen? Prof. Homburg und andere haben nachgewiesen, dass, als die erste Maßnahme getroffen wurde; Großveranstaltungen abzusagen, die Kurve bereits auf dem Weg nach unten war, und zwei Tage vor dem LOCKDOWN unter der magischen eins war. Wie kann es sein, das Länder OHNE LOCKDOWN keine höhere Sterblichkeit ausweisen, als Länder MIT LOCKDOWN? Wie kann es sein, dass in Länder im Nahen Osten, wo ja Vollverschleierung und ähnliche Verschleierungen, die Sterblichkeit ähnlich wie in den westlichen Länder? Wie kann es sein, wenn ca. 30 Mio. Menschen die in Deutschland täglich den Öffentlichen Nahverkehr nutzen, keine erhöhte Sterblichkeit nachgewiesen wurde? Wie kann es sein, dass dies nicht recherchiert wird? Wir zerstören hunderttausende Existenzen in diesem Land, Millionen von zusätzlichen Arbeitslosen auf Grund dieser bis heute nicht beweisbaren Grundlage. Warum wurden nicht alle Fachrichtungen gehört? Stattdessen ausgegrenzt, diffamiert, ja sogar mit Strafe gedroht?

Wie kann man nur so doof sein auf das wir in mv noch mehr Corona bekommen und dann richtig am arsch sind weil die kh. Sind für sowas hier nicht ausgelegt

ist doch durchaus eine zweischneidige Sache. Auf jeden ist doof, wenn man das Denken und Fragen einstellt und nur nachplappert, was an Unfug im NDR und Nordkurier verbreitet wird. [Wie bitte? Frage d. Red.]

Ohne festzuhalten, welche von der Lesart der Landesregierung abweichenden Empfehlungen und Erläuterungen des RKI der Nordkurier gar nicht thematisiert hat, kann das regelmäßige Interview mit der Ministerpräsidentin durchaus als Muster herhalten:
Frau Schwesig betritt den Raum mit Mund-Nasen-Bedeckung und wenn wirklich alle da sind, nimmt sie diese ab. Sorry, aber schräger geht nur, wenn NETTO76 sich über die Möglichkeit eines anonymen Nickname beschwert.

ohne das Geld aus dem Tourismus das Land pleite wäre ?

dass ich mit meinen Kindern auch weiterhin zum Arzt und zum Heilpraktiker gehen kann, weil ich irgendwie das Gefühl habe, bei Gesundheit geht man lieber auf Nummer sicher. Wobei ins Krankenhaus musste ich bisher nicht so oft, eigentlich bisher nur jeweils einmal zur Geburt, da hat mir die nette Hebamme (ich glaube Kerstin) auch unterstützende Mittel empfohlen. Auf der Kinderchirurgie wollten die davon aber nicht soviel hören, dabei hatte mir mein Heilpraktiker extra Symphytum empfohlen.
Meinen Sie wirklich das Land kann pleite gehen, das möchte ich mir gar nicht vorstellen.

Zugegebenermaßen bin ich ja zuerst aus Ihren Kommentaren nicht so recht schlau geworden, aber inzwischen habe ich es kapiert. Glaube ich zumindest 😁. Allerdings haben Sie wirklich einen ziemlich schrägen Humor!

eine Kolumne?

Oder wollen Sie sich auch bloß wieder einen Spaß auf meine Kosten machen?

habe gelesen, das das Land MV durch den Tourismus ca. 8 Milliarden Euro einnimmt. Das könnte dann an anderer Stelle fehlen.

Von einem Coronaverblendeten dem man erzählen kann im Himmel ist Jahrmarkt.

Von einem Coronaverblendeten. Mauer dich ein.

Alles für die Tonne ...

"Den Auftakt bilden am 1. Mai die Dauercamper und Zweitwohnungsbesitzer. Letztere dürfen auch aus anderen Bundesländern wieder ihr Areal in MV nutzen."

Wir sind weder "Zweitwohnungsbesitzer" noch "Dauercamper". Wir sind "Ferien-bzw.Wochenendhausbesitzer".
Hoffe, dass diese Nouance keine Auswirkung auf die mittlerweile höchst dringende "Einreise" (Keine Ahnung, wie es dort inzwischen ausschaut: Haus eingestürzt? Waren Einbrecher dort? Ist der sonst gepflegte Garten in Wildnis übergegangen?) nach MV haben wird...

Auf Zehenspitzen oder im Schleichgang auf dem Campingplatz? Mit Mundschutz im See baden, aber nicht reinspringen und nicht mit Wasser spritzen?

da sind ohne Ende Keime drin und Fische und Entenkacke.

... Wasser 😮! 💀

Darf ich nun ab dem 01.05.2020 , also in Phase 1, als Dauercamper (ich bezahle auch Zweitwohnsitzsteuer) in meiner Hütte übernachten?
Was bedeutet "... zur Besitzpflege zurück kehren"?

Am 30.04. gibt Frau Schwesig bekannt, daß Zweitwohnungsbesitzer aus der Bundesrepublik nach MV dürfen. Am 01.05. heißt es plötzlich : nur wer am 28.04. eine MELDEBESCHEINIGUNG von seinem Amt hat, darf einreisen. Also danach kann man sich nicht anmelden und einreisen. Unsere Meldebescheinigung liegt in der Zweitwohnung, da wir am 18.03. schnell abreisen mußten. Bei einer Polizeikontrolle muß die Bescheinigung vorgezeigt werden., ansonsten keine Einreise. Keine Chance unsere Wohnung zu sehen, ob alles in Ordnung ist, eingebrochen wurde usw.. Wir können also in die eigene Wohnung nur einreisen, wenn alles für alle Touristen geöffnet wird. Wir werden unsere Wohnung zwar vermieten, Urlaub werden wir hier nicht mehr verbringen, da wir uns hier unerwünscht fühlen!!!