AUKTION

MV-Grundstücke für mehrere Millionen Euro versteigert

Den höchsten Erlös brachte ein Grundstück in Greifswald. Aber auch ein kleines Grundstück in Zingst und ehemalige Bundeswehrliegenschaften bei Stavenhagen waren begehrt.
dpa
Ein Grundstück, in bester Lage unweit des Museumshafens in Greifswald, ist für 1,8 Millionen Euro versteigert worden
Ein Grundstück, in bester Lage unweit des Museumshafens in Greifswald, ist für 1,8 Millionen Euro versteigert worden (Symbolbild). Stefan Sauer
Rostock.

Grundstücke aus Mecklenburg-Vorpommern haben bei einer Immobilienversteigerung mehrere Millionen Euro erlöst. Den höchsten Wert erzielte ein Grundstück in der Stralsunder Straße in Greifswald, das für 1,8 Millionen Euro versteigert wurde, wie die Norddeutsche Grundstücksauktionen am Sonntag mitteilte.

Ein vermutlich nicht bebaubares, 185 Quadratmeter großes Grundstück in Ostseenähe in Zingst (Landkreis Vorpommern-Rügen), wechselte den Angaben zufolge für 56.000 Euro den Besitzer. Gestartet sei die Auktion bei 4000 Euro. Zudem seien ehemalige Bundeswehrliegenschaften bei Stavenhagen (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) versteigert worden, wie auch ein altes Schützenhaus in Bützow (Landkreis Rostock).

Mehr lesen: Groß Sperrenwalder Bahnhofsgebäude kommt unter den Hammer.

Etwa 500 Bieter nahmen laut Mitteilung an der Auktion teil, die wegen der Corona-Vorschriften ohne Publikum im Saal durchgeführt werden musste. Die Kaufinteressierten nahmen demnach stattdessen etwa telefonisch oder online an der Versteigerung teil, bei der insgesamt 60 Immobilien aus mehreren Bundesländern unter den Hammer kamen. Bei der Auktion versteigern die Veranstalter nach eigenen Angaben ausschließlich Immobilien, die Eigentümer freiwillig abtreten.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

zur Homepage