TROTZ NEUER FLOTTE

MV im Dienstwagen-Check auf Rang zehn

Die Landesregierung hat die Fahrzeugflotte der Minister fast vollständig erneuert. Dennoch liegt MV gemessen am CO2-Ausstoß nur auf Rang 10 der 16 Länder.
dpa
Laut einer Datenerhebung, die die Deutsche Umwelthilfe veröffentlichte, stoßen die Autos der Nordost-Minister im Durchschnitt real 216 Gramm CO2 je Kilometer (g/km) aus. Die Dienstwagen-Flotte in MV umfasst unter anderem mehrere Audi A8.
Laut einer Datenerhebung, die die Deutsche Umwelthilfe veröffentlichte, stoßen die Autos der Nordost-Minister im Durchschnitt real 216 Gramm CO2 je Kilometer (g/km) aus. Die Dienstwagen-Flotte in MV umfasst unter anderem mehrere Audi A8. Ronald Wittek
Schwerin.

Die Landesregierung in Schwerin hat in diesem Jahr die Fahrzeugflotte der Minister fast vollständig erneuert, fährt gemessen am CO2-Ausstoß im Ländervergleich aber nur im hinteren Mittelfeld. Die Deutsche Umwelthilfe stufte Mecklenburg-Vorpommern in ihrem jüngsten Dienstwagen-Check auf Rang 10 der 16 Länder ein.

Wie aus der am Dienstag veröffentlichten Datenerhebung hervorgeht, stoßen die Autos der Nordost-Minister im Durchschnitt real 216 Gramm CO2 je Kilometer (g/km) aus. Die saubersten Fahrzeugflotten unterhalten laut Umwelthilfe Bremen (177 g/km) und Hamburg (183 g/km).

In den beiden Stadtstaaten sind vergleichsweise viele Hybridfahrzeuge und wenige Autos mit einer Motorleistung von über 200 Kilowatt (kW) im Einsatz. In Mecklenburg-Vorpommern liegen sieben der neun Dienstwagen über diesem Wert, was sich auch im CO2-Ausstoß bemerkbar macht. Die Dienstwagenflotte mit dem höchsten durchschnittlichen CO2-Ausstoß ist in Nordrhein-Westfalen unterwegs.

zur Homepage