Trotz neuer Flotte
MV im Dienstwagen-Check auf Rang zehn

Laut einer Datenerhebung, die die Deutsche Umwelthilfe veröffentlichte, stoßen die Autos der Nordost-Minister im Durchschnitt real 216 Gramm CO2 je Kilometer (g/km) aus. Die Dienstwagen-Flotte in MV umfasst unter anderem mehrere Audi A8.
Laut einer Datenerhebung, die die Deutsche Umwelthilfe veröffentlichte, stoßen die Autos der Nordost-Minister im Durchschnitt real 216 Gramm CO2 je Kilometer (g/km) aus. Die Dienstwagen-Flotte in MV umfasst unter anderem mehrere Audi A8.
Ronald Wittek

Die Landesregierung hat die Fahrzeugflotte der Minister fast vollständig erneuert. Dennoch liegt MV gemessen am CO2-Ausstoß nur auf Rang 10 der 16 Länder.

Die Landesregierung in Schwerin hat in diesem Jahr die Fahrzeugflotte der Minister fast vollständig erneuert, fährt gemessen am CO2-Ausstoß im Ländervergleich aber nur im hinteren Mittelfeld. Die Deutsche Umwelthilfe stufte Mecklenburg-Vorpommern in ihrem jüngsten Dienstwagen-Check auf Rang 10 der 16 Länder ein.

Wie aus der am Dienstag veröffentlichten Datenerhebung hervorgeht, stoßen die Autos der Nordost-Minister im Durchschnitt real 216 Gramm CO2 je Kilometer (g/km) aus. Die saubersten Fahrzeugflotten unterhalten laut Umwelthilfe Bremen (177 g/km) und Hamburg (183 g/km).

In den beiden Stadtstaaten sind vergleichsweise viele Hybridfahrzeuge und wenige Autos mit einer Motorleistung von über 200 Kilowatt (kW) im Einsatz. In Mecklenburg-Vorpommern liegen sieben der neun Dienstwagen über diesem Wert, was sich auch im CO2-Ausstoß bemerkbar macht. Die Dienstwagenflotte mit dem höchsten durchschnittlichen CO2-Ausstoß ist in Nordrhein-Westfalen unterwegs.