Der Tourismus in MV – hier Kühlungsborn – darf sich auf das Ostergeschäft freuen.
Der Tourismus in MV – hier Kühlungsborn – darf sich auf das Ostergeschäft freuen. Campingpark Kühlungsborn
Corona

MV kippt zu Ostern 3G-Regel in Tourismus und Gastronomie

Tagelang wetterte das Hotel- und Gaststättengewerbe gegen die Verlängerung der 3G-Regel. Jetzt aber ist die Sonne für den Tourismus in MV in Sicht.
Schwerin

Am Mittwochabend gab Patrick Dahlemann Entwarnung und hatte gute Nachrichten für die Tourismusbranche in Mecklenburg-Vorpommern parat. „Wir werden zu Ostern die 3G-Regel in der Hotellerie und in den Gaststätten rechtzeitig vor dem Osterfest aufheben”, sagte der Chef der Staatskanzlei im Gespräch mit dem Nordkurier.

Zuvor hatte die „Task Force Tourismus/Wirtschaft” getagt. „Wir sind in enger Abstimmung mit unserem Wirtschaftsminister Reinhard Meyer und mit Dehoga-Chef Lars Schwarz”, betonte Dahlemann. „Wir wissen um die enorme Bedeutung des Tourismus für das Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern. Jeder fünfte Arbeitsplatz hängt am Tourismus. Deshalb wollten wir hier auch den Weg freimachen”, sagte Dahlemann, der als enger Vertrauter von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig gilt.

Folgetest soll entfallen

Touristen, die zu Ostern nach Mecklenburg-Vorpommern kommen wollen, benötigen dann nur noch einen negativen Test bei der Anreise. Auch der obligatorische Folgetest nach wenigen Tagen Aufenthalt soll laut Staatskanzlei entfallen.

In den vergangenen Tagen hatte die Tourismus-Branche gegen die ursprüngliche Absicht der Landesregierung protestiert, die 3G-Regel bis Ende April im Zuge der Hotspot-Regel weiter anzuwenden. Das Osterfest ist dieses Jahr vom 15. April (Karfreitag) bis Ostermontag am 18. April.

zur Homepage