Auch ins Ostseestadion dürfen wieder mehr Zuschauer. (Archivbild)
Auch ins Ostseestadion dürfen wieder mehr Zuschauer. (Archivbild) dpa
Corona-Regeln gelockert

Hansa Rostock kann mehr Fans ins Ostseestadion lassen

Ab Freitag dürfen wieder mehr Besucher in Fußballstadien und zu kulturellen Veranstaltungen. Dies gilt bereits für das Spiel von Hansa Rostock gegen den SV Sandhausen.
Schwerin

Jubel bei den Fans von Fußball-Zweitligist Hansa Rostock. Denn: Das Kabinett von Mecklenburg-Vorpommern hat die Zuschauerregeln für Kultur- und Sportveranstaltungen im Außenbereich gelockert. Ab Freitag dürfe man demnach 75 Prozent der verfügbaren Plätze auslasten, das gelte auch für Fußballspiele der 2. Bundesliga, sagte Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) am Dienstag.

Mehr lesen: Mehr Freiheiten für Geimpfte und Genesene in MV

Dies sei einvernehmlich so beschlossen worden und gelte bereits für das Spiel von Hansa Rostock gegen den SV Sandhausen am 17. Oktober. Bei dem Spiel seien laut dem Gesundheitsminister nun knapp 7000 Besucher mehr als zuvor zugelassen. Bislang durften bei den Hansa-Heimspielen maximal 14500 Zuschauer ins Ostseestadion.

Mehr lesen: Kita-Betreiber befürchtet Streit durch neue Corona-Regel

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

zur Homepage