INFEKTIONEN

MV meldet fünf neue Corona-Fälle

Die Zahl der Corona-Infizierten im Land steigt weiter an. Urlauber, die sich mit dem Virus angesteckt haben, zählen zwar nicht unbedingt für die Statistik des Landes, sie erschweren den Ämtern aber oft die Arbeit.
In der vergangenen Woche wurden mehr als 60 Menschen im Land positiv getestet.
In der vergangenen Woche wurden mehr als 60 Menschen im Land positiv getestet. Thomas Frey
Schwerin.

Das Land hat am Montagnachmittag fünf neue Corona-Infektionen gemeldet. Damit ist auch die Zahl der aktuell erkrankten Menschen in MV weiter gestiegen. Nach einer Schätzung des Landesamtes für Gesundheit uns Soziales sind derzeit 91 Menschen erkrankt.

In den vergangenen sieben Tagen summiert sich die Zahl der positiv getesteten Personen auf 64. Besonders viele Fälle im Vergleich zur Bevölkerungsgröße wurden im Landkreis Ludwigslust-Parchim nachgewiesen. Dort war am Freitag auch eine Schule vorerst wieder geschlossen worden.

Reisende erschweren die Arbeit der Behörden

Ziel der Behörden ist weiterhin, in jedem einzelnen Fall die Kontaktpersonen zu ermitteln, die sich möglicherweise angesteckt haben. „Insbesondere die Arbeit der Kontakt-Nachverfolgungs-Teams gestaltet sich durch Reiserückkehrer und die vielen Besucher in der Urlaubssaison derzeit anspruchsvoll“, erläutert Achim Froitzheim, Sprecher des Landkreises Vorpommern-Greifswald. Es sei oft eine Vielzahl von Kontakten zu ermitteln und persönlich abzuprüfen, um eine Ausbreitung der Covid-19-Krankheit zu verhindern.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

Kommende Events in Schwerin (Anzeige)

zur Homepage