VIRUS-TEST

MV meldet neue Corona-Infektionen

Ist das nun eine Welle oder nicht? Am Dienstag meldete das Land acht neue Corona-Fälle. Drei Patienten mussten stationär im Krankenhaus aufgenommen werden. Betroffen ist vor allem ein Landkreis.
Die Zahl der aktuell Infizierten pendelte in den vergangenen Tagen zwischen 85 und 100 Fällen.
Die Zahl der aktuell Infizierten pendelte in den vergangenen Tagen zwischen 85 und 100 Fällen. Sven Hoppe/dpa
Schwerin.

Die Zahl der neuen Corona-Fälle ist in MV am Dienstag wieder angestiegen. Das Landesamt für Gesundheit und Soziales meldete am Dienstagnachmittag acht bestätigte Infektionen - mehr als in den Tagen zuvor. Betroffen ist vor allem der Landkreis Ludwigslust-Parchim. Dort wurden binnen einer Woche 19 Fälle gemeldet. Bereits zum Ende der vergangenen Woche war eine Schule dort vorübergehend geschlossen worden, weil dort Infektionen nachgewiesen wurden.

Drei Menschen in Behandlung

Der Blick auf die Zahlen der vergangenen sieben Tage zeigt aber auch: Die Zahl der aktuell Infizierten ist seit einer Woche beinahe konstant. 91 Menschen stünden derzeit unter Aufsicht der Gesundheitsämter, weil sie als Träger des Virus gelten. Am Dienstag hätten sich drei Menschen in eine stationäre Behandlung begeben.

Die Landesregierung hatte am Dienstag bekanntegeben, dass für Verstöße gegen den Infektiosnsschutz ab sofort höhere Bußgelder verhängt werden.

Mehr lesen: Wo können sich Reiserückkehrer testen lassen?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

Kommende Events in Schwerin (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (4)

Solange sie diese Frage nicht beantworten, ist vollkommen irrsinnig irgendwelche Spekulationen anzustellen und grob verantwortungslos hier Angst und Panik zu schüren. Allein schon die Bezeichnung "Träger des Virus" kann aus medizinischer Sicht nur von völlig Hirnbefreiten stammen.

Man vermutet, das Träger des Virus, dieses Virus weiter verbreiten. Derzeit bekommt man das Virus laut Regierungen und Medien im Auslandsurlaub. So eine Art "im-falschen Land-Urlaub-gemacht-Virus". Derweil wir Deutschen hygienebefreite Lappen im Gesicht tragen. Vielleicht hilft eine Studie, dass Hygiene Corona begünstigt?

An welcher Stelle das denn? Sie gruseln sich auch beim Tatort?
Es geht doch schlicht um eine Berichterstattung, die einige eben interessiert- wo die Stelle zum grob fahrlässigen ist erschließt sich mir nicht. Grob fahrlässig wäre es zu verschweigen wenn es einen Engpass bei den Krankenhausbetten gäbe.

Es gibt viele Hinweise darauf, dass gerade durch die künstliche Beatmung viele als Folge gestorben sind. In Deutschland sind es 50% aller beatmeten, in den USA 80%. Viele Kliniken in Deutschland haben kurzarbeit. Da war nie eine erste und es gibt auch nie eine zweite Welle. Außer man will es.