CORONA-BESCHRÄNKUNGEN

MV plant Lockerung der Quarantäne-Regeln

Die strengen Regeln für die Einreise nach Mecklenburg-Vorpommern werden seit geraumer Zeit kritisiert. Nun sollen sie mit einer Lockerung gerichtsfest gemacht werden.
Offenbar plant die MV-Regierung eine Lockerung der Quarantäne-Regeln. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) wil
Offenbar plant die MV-Regierung eine Lockerung der Quarantäne-Regeln. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) will dazu bei einer Pressekonferenz informieren. Jörg Carstensen
Schwerin.

Mecklenburg-Vorpommern will offenbar Quarantäne-Regeln für die Einreise aus Corona-Hotspots lockern und auf den zweiten Corona-Test nach fünf Tagen verzichten. Das hat der Nordkurier aus Regierungskreisen erfahren. Für 13 Uhr hat Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) kurzfristig zu einer Pressekonferenz eingeladen. Mit der Lockerung der Quarantäne-Regelung will man die Maßnahme gerichtsfest machen.

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es mehrere Eilanträge gegen Schwesigs Quarantäne-Regeln. Darüber soll nächste Woche entschieden werden. 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

Kommende Events in Schwerin (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (6)

Sofern das Ergebnis der Lockerungen überhaupt akzeptabel sein wird, kommt es für tausende Berliner Urlauber zu spät. Die Hälfte der Herbstferien ist vorbei und für die zweite Woche wäre heute der Hauptanreisetag gewesen.

Aber das war ja auch so beabsichtigt, insofern hat die Queen ihren Willen praktisch doch durchgesetzt.

Sie haben doch gar kein Hotel.
Machen Sie lieber Essen für Ihre Kinder oder mit Ihnen Hausaufgaben, anstatt tagtäglich vor irgendwelchen Verkündigungen Annahmen und Spekulationen in den Äther zu spucken.

Nee, Hotelbesitzer bin ich nicht, aber vielleicht möchte ich gelegentlich gern Urlaub machen.
Und im Übrigen hab ich ja auch schon wieder Recht behalten. Jetzt soll die Quarantäne-Pflicht aufgehoben werden, aber nur für Inländer und das auch erst ab Mittwoch. Was soll der Scheiß?! Verarschen kann ich mich alleine!

hinbekommen, mit einem neg. Coronatest anzureisen, der nicht älter als 48 Stunden alt sein darf. Frage mich wie es umgekehrt aussieht. Ich bin ja kein Touri, ich wohne in MV. Habe meine Reise letzten Mittwoch zur Familie nach NRW absagen müssen, da ich dann aus einem Risikogebiet zurückgekommen wäre. Ob da auch schon wieder etwas geändert wird ?

Wenn es ein Besuch bei nahen Familienangehörigen gewesen wäre (Ehegatte, eingetragene Lebenspartner, Lebensgefährte, Kinder, Eltern, Geschwister, Enkel, Urenkel, Großeltern und Urgroßeltern), hätte keine Quarantäne-Pflicht bestanden. Gleiches hätte auch für die begleitende Ehegattin, den eingetragenen Lebenspartner oder die Lebensgefährtin gegolten.