SEK-SKANDAL

MV-Polizei ein Fall für die Staatsanwälte

Die Polizei in MV kommt seit Monaten nicht zur Ruhe – ein Skandal folgt auf den nächsten. Spricht Minister Caffier jetzt ein Machtwort?
Andreas Becker Andreas Becker
MV-Innenminister Lorenz Caffier (CDU) musste in den vergangenen Monaten so manche Negativschlagzeile verkraften und sich polit
MV-Innenminister Lorenz Caffier (CDU) musste in den vergangenen Monaten so manche Negativschlagzeile verkraften und sich politisch für die ihm unterstellte Polizei rechtfertigen Frank Molter
Schwerin.

SEK-Mitarbeiter, die privat Munition und Waffen horten, Polizisten, die Mädchen sexuelle Avancen machen und Ordnungskräfte, die im Verdacht stehen, eigene Straftaten zu vertuschen – Innenminister Lorenz Caffier (CDU) musste in den vergangenen Monaten so manche Negativschlagzeile verkraften und sich politisch für die ihm unterstellte Polizei rechtfertigen.

Unmittelbar, nachdem illegaler Waffen- und Munitionsbesitz von SEK-Kräften und deren Verbindungen zur mutmaßlich rechtsextremen Prepper-Gruppe „Nordkreuz“ im Sommer an die Öffentlichkeit gekommen waren, hatte Caffier eine unabhängige Kommission eingerichtet, die die Vorfälle detailliert untersuchen sollte. Heute will die Kommission in Schwerin ihre Ergebnisse präsentieren, anschließend will der Minister eine Erklärung abgeben. Ein SEK-Mitglied muss sich in der Angelegenheit seit voriger Woche vor Gericht verantworten.

Polizisten sollen Straftaten vertuscht haben

Dies droht auch leitenden Polizeibeamten, gegen die die Staatsanwaltschaft Rostock seit mehr als zwei Jahren wegen des Verdachts der Vertuschung von Straftaten ermittelt. Die verdeckten Ermittlungen innerhalb der Polizeiszene liefen über einen längeren Zeitraum unter Ausschluss der Öffentlichkeit, erst nach Recherchen des Nordkurier wurde der Fall im August der Allgemeinheit bekannt.

Nach Auskunft der Staatsanwaltschaft haben die unter Verdacht stehenden Polizisten über ihre Rechtsanwälte Akteneinsicht und rechtliches Gehör beantragt. Ob gegen die Polizisten Anklage erhoben wird, könnte sich frühestens zum Jahreswechsel entscheiden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

Kommende Events in Schwerin

zur Homepage