CORONA-MAßNAHMEN

MV-Schüler stellen der Politik vernichtendes Zeugnis aus

„Es ist keine gute Zeit, Schüler zu sein“, sagt der Vorsitzende des Landesschülerrates in MV. Die Lockdown-Orgie treibt die Schüler in ein großes Bildungsloch – der Frust sitzt tief.
„Bei der Digitalisierung hängt Mecklenburg-Vorpommern ganz weit hinten. Da sind wir in den 1980er Jahren unterwegs“, sagt Anton Fischer.
„Bei der Digitalisierung hängt Mecklenburg-Vorpommern ganz weit hinten. Da sind wir in den 1980er Jahren unterwegs“, sagt Anton Fischer. NK-Montage/Fotos: Guido Kirchner/ZVG
Schwerin ·

Der junge Mann nimmt kein Blatt vor den Mund. „Bei der Digitalisierung hängt Mecklenburg-Vorpommern ganz weit hinten. Da sind wir in den 1980er Jahren unterwegs“, sagt Anton Fischer in erfrischender Offenheit – frei von Politiker-Sprechblasen. Und Anton Fischer weiß, wo von er spricht.

Als Vorsitzender des Landesschülerrates in MV kennt der 18-Jährige das Innenleben der Schulen im Nordosten und das Seelenleben der Corona geplagten Schüler. Schule auf, Schule zu, Schule ein bisschen auf, Schule ein...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Corona-Update per Mail

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

zur Homepage

Kommentare (4)

lernt Fremdsprachen und einen soliden Beruf - sucht euer Glück ausserhalb von Deutschland, diese Politik verdient euch nicht!

was dieses Land mit der jungen Generation treibt und es ist eigentlich eine Schande, dass man tatsächlich nur diesen Rat geben kann:
Macht den Schulabschluss, sogut es eben geht und dann kehrt diesem Land den Rücken.
Hier herrschen weder Freiheit noch Gleichheit und schon garnicht Brüderlichkeit.
Hier herrschen intellektuelle Eingrenzung, der Hass aufs eigene Volk, ständige Selbstverleugnung und Ignoranz der Interessen des Einzelnen. Hier wird eine Kultur vernichtet, die jahrhundertelang zu den Besten gehörte.
Dichter und Denker - das war einmal.

Machen Sie mit Ihren Mitstreitern mal richtig Krach und gehen Sie auf die Straße. Anders kann man die Politiker nicht bewegen. Nach meiner Erfahrung ist dies das einzig wirksame Mittel.
Es ist geradezu eine Zumutung wie leichtfertig jungen Menschen ein Jahr ihres Lebens gestohlen wird. In MV, aber auch in anderen Bundesländern, wird aus meiner Sicht völlig überzogen auf die sog. Pandemie reagiert. Man hat nicht genug Impfstoff, also müssen Gesetze her. Das ist die Antwort der Bundes- und Landesregierung!

Entweder ihr geht auf die Straße, oder lernt verschiedene Sprachen, dann nichts wie raus aus diesem Bundesland des Irrsinns.