OSTSEE-URLAUB

Neue Corona-Regeln – Touristen dürfen wieder ohne Test einreisen

Die Corona-Regeln werden in MV erneut verschärft. Ein Ampel-System soll Klarheit schaffen. Doch in einem Punkt ändert die Landesregierung den Kurs: Das betrifft Risikogebiete wie Berlin und Hamburg.
Übernachtungsgäste in MV müssen sich vorerst keinem Corona-Test mehr unterziehen – es sei denn, sie haben
Übernachtungsgäste in MV müssen sich vorerst keinem Corona-Test mehr unterziehen – es sei denn, sie haben Symptome. Stefan Sauer
Schwerin.

Die Schweriner Landesregierung rechnet damit, dass in Kürze auch Teile von MV als Corona-Risikogebiet eingestuft werden. Der Blick auf die Infektionszahlen der vergangenen Tagen lege das nahe, so Innenminister Lorenz Caffier (CDU) am Dienstagabend: „Wir gehen davon aus, dass das an der Seenplatte in den nächsten zwei Tagen der Fall sein kann.”

+++ Aktualisierung: Noch in der Nacht änderte die Landesregierung unter dem Eindruck des Urteils die Quarantäneverordnung und legalisierte damit die Einreise auch für Urlauber aus Risikoregionen von Mittwoch an. +++

Die Suche nach dem Maß bei den Corona-Regeln

Die Landesregierung hatte am Dienstag mit Vertretern der Kommunen und verschiedener Organisationen beraten, um neue Schutzmaßnahmen für die Corona-Pandemie festzulegen. Dabei gehe es darum, erklärte Caffier im Anschluss, bundesweit möglichst einheitliche Regeln zu schaffen. Gleichzeitig müsse eine Differenzierung – je nach Lage in einzelnen Regionen – möglich bleiben. In MV gebe es die größten Landkreise Deutschlands, damit sei eben auch denkbar, dass innerhalb eines Kreises örtlich sehr unterschiedliche Infektionsentwicklungen vorliegen.

Mehr lesen: Landesregierung verkündet schärfere Corona-Regeln

Masken im Unterricht und weniger Kontakte

Ab einer 7-Tages-Inzidenz von 35 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner wurden mehr oder minder verbindliche Regeln vereinbart. Der Kreis Meckleburgische Seenplatte ist davon bereits betroffen und hat diese weitgehend bereits am Wochenende eingeführt. Dazu gehören verschärfte Kontaktbeschränkungen. Zusammenkünfte sind in der Gastronomie noch mit maximal 25 Personen, in privaten Räumen mit 15 Personen erlaubt. Eine klare Regelung zur Maskenpflicht im Unterricht vermied die Landesregierung am Dienstag. Es liege im Ermessen des örtlichen Gesundheitsamtes, dies im konkreten Fall zu entscheiden. Das könne dann auch einzelne Schulen oder Kommunen betreffen.

Mehr lesen: Neuer Rekordwert bei Corona-Neuinfektionen in MV

Was gilt künftig für ein Risikogebiet?

Ab einem Inzidenzwert von 50 gilt ein Landkreis offiziell als Risikogebiet. Damit würden, so der Innenminister, Kontaktbeschränkungen weiter verschärft. Egal ob in privaten Räumen oder auf der Straße dürften maximal noch zehn Personen aus zwei unterschiedlichen Haushalten zusammenkommen. Eine Maskenpflicht auf belebten öffentlichen Straßen und Plätzen sie für einen solchen Fall ebenfalls angedacht. Ab 23 Uhr solle eine Sperrstunde gelten, auch Tankstellen dürften dann keinen Alkohol mehr verkaufen. „Das oberste Ziel ist es, einen zweiten Lockdown zu vermeiden”, sagte Caffier.

Touristen aus Risikogebieten dürfen wieder kommen

Nachdem das Oberverwaltungsgericht in Greifswald am Dienstag die Einreisebeschränkungen für Menschen aus Risikogebieten aufgehoben hatte, will die Regierung noch in der Nacht zu Mittwoch eine neue Verordnung erlassen. Das Problem dabei: Noch liege in Schwerin keine genaue Begründung des Urteils vor. Verboten bleibe vorerst die Einreise für Tagestouristen aus Risikogebieten. Dazu zählen inzwischen Dutzende Landkreise in Deutschland, aber auch die Großstädte Berlin und Hamburg.

Für Übernachtungsgäste galten in MV bisher besonders strenge Regeln, nun schlägt man in Schwerin einen deutlich laxeren Kurs ein. Vorerst sei die Einreise und Übernachtung grundsätzlich möglich – auch ohne negativen Corona-Test, erläuterte Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU). Nur bei entsprechenden Symptomen seien die Urlauber verpflichtet, sich in Quarantäne zu begeben. Eine entsprechende Abfrage soll über die Hotels bei der Anreise erfolgen, so der Minister. Die entsprechende Verfügung solle im Lauf des Abends veröffentlicht werden. [Nachtrag d. Red.: Dies ist inzwischen geschehen.]

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

Kommende Events in Schwerin (Anzeige)

zur Homepage