POLIZEI SUCHT ZEUGEN

Nicht-Maskenträgerin wird im Zug angespuckt und verletzt

Bei einem Streit im Zug zwischen Boizenburg und Hamburg ist eine Frau verletzt worden. Der Grund: Die Reisende trug keinen Mund-Nasen-Schutz.
Zwei Maskenträger sollen im Zug zwischen Boizenburg und Hamburg eine Frau ohne Maske attackiert haben.
Zwei Maskenträger sollen im Zug zwischen Boizenburg und Hamburg eine Frau ohne Maske attackiert haben. privat
Während der Auseinandersetzung sollen sich beide Parteien gegenseitig fotografiert haben.
Während der Auseinandersetzung sollen sich beide Parteien gegenseitig fotografiert haben. privat
Boizenburg.

Ein Streit um eine nicht vorhandene Maske hat im Zug zwischen Boizenburg und Hamburg böse geendet. Die Frau ohne Mund-Nasen-Schutz sei laut Polizei angespuckt und am Kopf verletzt worden. Die Beamten bitten jetzt um Hinweise aus der Bevölkerung.

Bereits am 1. Juni gegen 20.50 Uhr kam es im Zug zu der körperlichen Auseinandersetzung zwischen drei Personen. Anlass der Auseinandersetzung war das Nichttragen eines Mund-Nasen-Schutz und es kam zur Rangelei. Beide Streitparteien fotografierten sich während der Auseinandersetzung gegenseitig. Tatverdächtig sind die abgebildete Frau und ihr männlicher Begleiter, vermutlich ihr Sohn.

Mehr lesen: Einhaltung der Maskenpflicht im Zug wird verstärkt kontrolliert

Da alle bisherigen Ermittlungen nicht zur Identifizierung der unbekannten Täter führten, bittet die Bundespolizei um Mithilfe der Bevölkerung. Wer kennt die auf den Fotos abgebildeten Personen oder kann sachdienliche Hinweise geben? Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Rostock unter der Telefonnummer: 0381/2083-1111 oder -1112 entgegen. Hinweise können auch jederzeit über die kostenfreie Hotline der Bundespolizei, Tel.: 0800 6 888 000 oder jede andere Polizeidienststelle gegeben werden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Boizenburg

Kommende Events in Boizenburg (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (6)

Werden denn als nächste Stufe Passagierlisten bei der Bahn eingeführt, damit derartige Ermittlungen leichter werden.

Dann aber nur mit Maskenfotos. Manche Mitmenschen haben viel Langeweile den Tag, dass diese sich wegen Verschleierung und Vermummung prügeln müssen. Erhalten Burkaträgerinnen und Burkaträger demnächst das Bundesverdienstkreuz, weil diese schon vor der staatlich verordneten Hysterie 2020 sich unkenntlich gemacht haben?

Ich frage mich gerade, wie es die Tatverdächtigen geschafft haben, das Opfer anzuspucken 🤔. Da muss wohl die Maske nicht ganz ordentlich gesessen haben 😝.

daß wenigstens einer noch mitdenkt.

Die sehen doch verdächtig nach Nord- oder Westeuropäern aus?

Bild kann täuschen. Vmtl. aufgehellt , Achtung !

☝️😂🤦🏼‍♂️

🤦🏼‍♂️