POLIZEI

Notorische Randaliererin greift junge Mutter in Schwerin an

Fast täglich hat die Polizei in Schwerin mit einer 43-Jährigen zu tun. Ein Richter hat ihr bereits den Alkohol verboten. Jetzt ging sie vor einer Kita auf eine junge Mutter und Polizeibeamtin los.
Nordkurier Nordkurier
In Schwerin hat eine Frau eine Polizistin angegriffen.
In Schwerin hat eine Frau eine Polizistin angegriffen. Nordkurier
Schwerin.

Eine Polizistin aus Schwerin war am Mittwoch privat unterwegs und hatte gerade ihre Tochter im Kindergarten in der Euler Straße abgegeben. Als sie aus der Kita kam, hörte sie Schreie von der gegenüberliegenden Straßenseite, reagierte zunächst aber nicht.

Eine polizeibekannte Frau ging dann mit einer Bierflasche in der Hand zügig auf die junge Mutter zu und beleidigte diese aufs Übelste – wie es von der Polizei heißt. Die Mutter erkannte die schreiende Frau aus vergangenen Polizei-Einsätzen und setzte sich in ihr Auto, um die Situation nicht eskalieren zu lassen.

Situation am Auto eskaliert

Als sie den Motor startete, lief jedoch die Tatverdächtige auf den Wagen zu und begann, an der Fahrertür zu reißen. Sie bekam schließlich die Beifahrertür auf und holte mit der Bierflasche aus. Zum Schlag kam es nicht, weil die junge Polizistin mit ihrem Pkw losfuhr. Sie informierte ihre Kollegen, die die Tatverdächtige festnahmen.

Bei der Frau handelt es sich nach Polizeiangaben um eine 43-jährige Schwerinerin, die die Beamten beinahe täglich mit ähnlichen Fällen beschäftigt. Die Tatverdächtige darf gemäß gerichtlicher Auflagen keinen Alkohol mehr zu sich nehmen. 1,96 Promille Atemalkohol zeigten allerdings deutlich, dass sie gegen diese Auflage verstoßen hatte. Die Frau wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Das DDR Witzbuch

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

zur Homepage