CORONA-PANDEMIE

Nur ein MV-Kreis liegt noch unter 100er-Inzidenz

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern ist am Montag erneut gestiegen. In zwei Städten ging es bei den Inzidenzwerten am stärksten nach oben.
176 mal schlugen Corona-Tests am Montag in Mecklenburg-Vorpommern positiv an.
176 mal schlugen Corona-Tests am Montag in Mecklenburg-Vorpommern positiv an. Matthias Balk
Rostock ·

In Mecklenburg-Vorpommern sind am Montag 176 Corona-Neuinfektionen und sieben Todesfälle gemeldet worden. Insgesamt wurden seit Beginn der Pandemie in MV 34.022 Infektionen und 914 Tote registriert, wie es von Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) hieß. Demnach ist die Sieben-Tages-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche, auf nun 127,7 (plus 4,0 im Vergleich zum Vortag) gestiegen.

Lesen Sie auch: MV wehrt sich gegen zu viel Corona-Macht beim Bund

Mit Vorpommern-Rügen (73,0) ist dem Lagus zufolge aktuell nur noch ein Landkreis in MV unter einer Inzidenz von 100. Am höchsten ist der Wert in Vorpommern-Greifswald mit 169,8. Die weiteren Inzidenzen:

  • Mecklenburgische Seeplatte: 162,7 (minus 13,6)
  • Hansestadt Rostock: 108,0 (plus 29,6)
  • Ludwigslust-Parchim 136,5 (plus 2,9)
  • Landkreis Rostock125,6 (minus 2,3)
  • Nordwestmecklenburg: 104,2 (minus 1,3)
  • Schwerin: 124,4 (plus 15,7)

Mit 78 wurden die meisten Corona-Fälle in der Stadt Rostock gemeldet. Vorpommern-Greifswald registrierte 48, Schwerin 16, die Seenplatte zwölf, Ludwigslust-Parchim elf, Vorpommern-Rügen sechs, der Kreis Rostock drei und Nordwestmeckelnburg zwei Infektionen. Als genesen gelten dem Lagus nach 29.448 Menschen. 287 Patienten (plus 8 im Vergleich zum Vortag) liegen mit Covid-19 in Krankenhäusern, davon 78 (plus 1) auf Intensivstationen.

Lesen Sie auch: Kinder müssen zuhause bleiben – nur Notbetreuung

Corona-Update per Mail

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

zur Homepage

Kommentare (2)

bei dieser Testorgie. Genau das soll doch bezweckt werden.

Das Denken ist schon lange in diesem Land abgestellt. Wie sonst würden sich Dinge erklären lassen, dass eine Sterberate zwischen minus 3-12% (Bundesamt für Statistik) oder unrealistische RKI-Vorhersagen, nicht das Denken anregen. Wie die Lämmer lassen sich die Deutschen hinrichten, wirtschaftlich und sozial. Den Politikern ist schon längst alles entglitten und so lange die Deutschten Idioten mitmachen, wird das "Herrschen ist so geil Spiel", weitergehen. Ich stelle mir die Frage, wie sich der ganze Schaden erklären lässt, und wie man es den Kindern erklärt. Deutschland hat sich zu einem Polizeistaat heruntergearbeitet und die Reise ist noch nicht am Ende. Einzig die Frage, wo es enden wird, die ist noch nicht ganz klar, aber am Horizont ist es sehr, sehr dunkel.