CORONA-KRISE

Online-Plattform für heimische Händler und Käufer eröffnet

Zunächst ging es nur darum, die Händler möglichst schnell im Internet sichtbar zu machen. Nun können sie auf der Plattform innerhalb weniger Minuten ihre eigene Online-Filiale öffnen.
dpa
Als Reaktion auf die drastischen Handelsbeschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie hatte die Landesregierung
Als Reaktion auf die drastischen Handelsbeschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie hatte die Landesregierung die Einrichtung der Online-Plattform für den heimischen Handel beschlossen. Jens Büttner
Schwerin.

Mit einem Dutzend heimischer Anbieter ist am Freitag der Digitale Marktplatz MV für Kunden geöffnet worden. Das Angebot war zu Beginn noch überschaubar und umfasste unter anderem Kunstschmuck sowie Geschenkartikel aus Straußeneiern und -federn.

„Unter www.shop.digitalesmv.de kann ich bei meinem Händler vor Ort direkt online kaufen”, erklärte Infrastrukturminister Christian Pegel (SPD) und warb für eine breite Nutzung. Jeder Einzelhändler in Mecklenburg-Vorpommern könne diese Infrastruktur des Landes im für den Handel sehr schweren Corona-Jahr 2020 kostenlos nutzen.

Als Reaktion auf die drastischen Handelsbeschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie hatte die Landesregierung am 17. März die Einrichtung der Online-Plattform für den heimischen Handel beschlossen. Zunächst sei es darum gegangen, eine schnelle Möglichkeit für Händler zu schaffen, sich im Internet sichtbar zu machen und auf neue Abhol- und Lieferdienste hinzuweisen. Mit dem nun eröffneten Online-Shop folge der nächste Schritt.

Schon viele Lieblingsläden auf dem Portal

Laut Pegel können Einzelhändler innerhalb weniger Minuten auf der Plattform ihre eigene Online-Filiale öffnen. „Wir wollten eine Lösung, die es jedem ermöglicht, in wenigen Schritten den eigenen Online-Shop zu eröffnen. Ohne bestehende Infrastruktur, ohne vorher ein Warenwirtschaftssystem kaufen zu müssen, ohne Vorerfahrung im Internethandel”, erklärte Pegel.

Er appellierte an die Bevölkerung, den Einzelhandel im eigenen Land zu stärken. „Auch wenn heute die ganz große Produktvielfalt noch nicht gegeben ist, weil wir noch im Aufbau sind, so tummeln sich doch schon viele unser aller Lieblingsläden auf dem Portal. Wir wollen ihnen helfen, einen weiteren Absatzweg zu etablieren”, sagte der Minister.

JETZT NEU: CORONA-UPDATE PER MAIL

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

Kommende Events in Schwerin (Anzeige)

zur Homepage