FRECHER STURM

Orkan „Sabine”: Dixi-Klos versperren Straßen in Mecklenburg

Mehrere Dixi-Klos haben Straßen in Rostock und bei Schwerin versperrt. Orkantief „Sabine” hatte sie dorthin geweht und so für die ungewöhnlichen Feuerwehr-Einsätze gesorgt.
dpa
Dixi-Klos sind nicht besonders schwer und offenbar ein gutes „Opfer” für orkanartige Stürme, wie aktuell
Dixi-Klos sind nicht besonders schwer und offenbar ein gutes „Opfer” für orkanartige Stürme, wie aktuell mehrere Fälle aus MV zeigen (Symbolbild). Daniel Karmann
Rostock.

Der kräftige Sturm "Sabine" hat einigen Feuerwehren und Firmen in Mecklenburg am Sonntag auch ungewöhnliche Einsätze beschert. Wie eine Polizeisprecherin erklärte, versperrten mehrere Dixi-Klos in Rostock, unter anderem im Stadtteil Lichtenhagen, und in Rehna bei Schwerin die Straßen.

Die Plaste-WC waren trotz der rechtzeitigen Warnungen vor dem Orkantief „Sabine” nicht schwer genug oder zu wenig verankert und wurden weggeweht. „Da bekommt die Bezeichnung „Toi,toi,toi”, die man auf solchen Mobilklos sieht, gleich eine ganz andere Bedeutung”, meinte die Polizeisprecherin.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

Kommende Events in Rostock (Anzeige)

zur Homepage