Online-Umfrage

:

Ostseeküste gastfreundlichste Urlaubsregion Deutschlands

Zwei von drei Befragten einer Online-Umfrage meinte, die Menschen an der Ostseeküste seien gastfreundlich.
Zwei von drei Befragten einer Online-Umfrage meinte, die Menschen an der Ostseeküste seien gastfreundlich.
Marco2811 - Fotolia.com

Auf einer Tourismusmesse wurde die Ostseeküste als gastfreundlichste Urlaubsregion Deutschlands ausgezeichnet. Auch ein Wanderweg hat einen Preis bekommen.

Die Ostseeküste ist auf der Stuttgarter Tourismusmesse CMT als gastfreundlichste Urlaubsregion Deutschlands ausgezeichnet worden. Wie der Landestourismusverband Mecklenburg-Vorpommerns berichtete, stützt sich der Preis auf die Ergebnisse der Studienreihe Destination Brand im Auftrag des Tourismusberatungsunternehmens inspektour GmbH. Bundesweit wurden dafür Bewertungen von mehr als 17.000 Personen im Alter zwischen 14 und 74 Jahren online erhoben. Insgesamt 63 Prozent der Befragten bestätigten der Ostseeküstenregion die Eigenschaft „gastfreundlich“.

+++ Lesen Sie hier einen Kommentar zum Thema. +++

Ebenfalls auf der CMT erhielt der sogenannte Fridolin-Weg durch die Feldberger Seenlandschaft das Zertifikat „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“. Damit zeichnete der Deutsche Wanderverband den ersten Weg im Binnenland Mecklenburg-Vorpommerns aus. Diese Zertifizierung hatte bereits 2015 der Bodden-Panoramaweg auf Rügen erhalten.

Der Name des gut zehn Kilometer langen Wanderwegs mit Start und Ziel in Carwitz (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) entspringe Hans Falladas Kinderbuch „Fridolin, der freche Dachs“, der viele Abenteuer in der Feldberger Seenlandschaft erlebt, hieß es. Fallada (1893-1947) und seine Kinder seien verzaubert gewesen von den klaren Seen, den unberührten Wäldern und der reichen Tier- und Pflanzenwelt der Seenlandschaft. Fallada hatte sich nach einem anstrengenden Stadtleben mit seiner Familie hier niedergelassen, um Ruhe zu finden.