POLIZEI

Pferd stirbt bei Unfall auf der B109

Zwischen Anklam und Auerose ist ein Autofahrer mit einem Pferd zusammengestoßen. Das Tier überlebte den Unfall nicht.
dpa
Ein Pferd ist bei einem Unfall bei Anklam gestorben.
Ein Pferd ist bei einem Unfall bei Anklam gestorben.
Anklam.

Seinen riskanten Ausflug auf eine Bundesstraße hat ein Pferd im Landkreis Vorpommern-Greifswald mit dem Leben bezahlt. Ein Auto rammte am Mittwochabend das plötzlich auf die Fahrbahn gelaufene Tier auf der B109 zwischen Anklam und Auerose, wie die Polizei mitteilte.

Während der 23-jährige Fahrer unverletzt blieb, konnte ein dazugerufener Tierarzt nur noch den Tod des Pferdes feststellen. Am Auto entstand Totalschaden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Anklam

zur Homepage