Corona-Infektion

Pflegeheimbewohner nach Booster-Impfung mit Corona infiziert

Obwohl sie bereits eine dritte Impfung erhalten hatten, sollen zehn Bewohner eines Rostocker Pflegeheims mit dem Coronavirus infiziert worden sein.
Einer der Bewohner soll wegen der Corona-Infektion in ein Krankenhaus eingewiesen worden sein.
Einer der Bewohner soll wegen der Corona-Infektion in ein Krankenhaus eingewiesen worden sein. Felix Kästle
Rostock

Zehn Bewohner eines Rostocker Pflegeheims sollen trotz dritter Impfung mit dem Coronavirus infiziert worden sein. Der Ostsee-Zeitung zufolge hatte eine Hausärztin von den Infektionen berichtet. Demnach musste einer der Infizierten zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Mehr lesen: Corona-Zahlen Ungeimpfter sind höher als die von Geimpften

Der Rostocker Infektiologe Professor Emil Reisinger sei davon wenig überrascht, heißt es weiter. Sehr viele Infektionen blieben jedoch symptomfrei, wird der Mediziner zitiert. Manche Infizierte seien auch nur zwei oder drei Tage positiv.

[Pinpoll]

 

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

zur Homepage

Kommentare (15)

Das ist ein Scharlatan. Der soll sich um seine Tropenmedizin kümmern dieser Medizinmann.

...ist nicht überrascht. Wenn Wissenschaftler scheibchenweise Wissenswertes, je nach passender Ideologie, von sich geben, wird es mit Wissenschaft und Politik ungemütlich und die Gesellschaft fühlt sich verars...

Lt. Aussage der anerkannten Wissenschaftler sollten ja bereits die ersten Impfungen vor Ansteckung, Weiterverbreitung und Erkrankung schützen. Aber auf jeden Fall sollte es das Boostern bringen. Was nun? Entgegen der Aussage von Herrn Lauterbach, anerkanntes Sprachrohr der etablierten Wissenschaft, gehen die Impfungen durchaus nicht nur mit leichten Nebenwirkungen einher.

Mit den alten Menschen kann man es ja machen. Die bekommen brav ihre Booster-Impfung und danach gibt man wieder den Ungeimpften die Schuld. Statt mal die Impfverbrecher und ihre Handlanger in Politik und Medien aufs Korn zu nehmen, versucht man vom Verbrechen gezielt abzulenken. Aber nicht mit mir Leute.

kann ich nur zustimmen. Die lenken von ihrer eigenen Unfähigkeit ab und wälzen es auf die Leute ab die ihr Recht auf Selbstbestimmung wahrnehmen

.. auch nicht immer.

Wie oft muss man das noch schreiben?! Ihr Blitzbirnen vom Nordkurier: Eine Impfung schützt nicht vor einer Infektion!!!!! Wenn die Impfung wie gewünscht wirkt, ich drücke mich da bewusst vorsichtig aus, sinkt mit ihr nur das Risiko eines schweren Krankheitsverlaufes!

Das begreift von vielen Kommentarschmierfinken hier doch sowieso kaum jemand. Leider veröffentlicht der Nordkurier scheinbar jeden noch so blödsinnigen Komm entar.

Ich bleibe bei meinen Sommerreifen. Ich vertraue auf meine Antirutschkräfte. Niemand kann mit Gewissheit sagen das, Fahrzeuge durch Sommerreifen oder mit Sommerreifen ins rutschen gekommen sind durch. Winterreifen sind eine Geldmasche der Winterreifenhersteller.
Vertraut auf eure Antirutschkräfte!
Sterben müssen wir sowieso aber bitte nicht wegen Winterreifen.

..... lief gestern früh bei N-Joy (Postillon). Wurde dort aber deutlich besser geschildert.

Macht das nur ehrenamtlich. Er kann es nicht besser.

So wie dein Laienlatein. Latrinenkasper.

Mag sein, ändert nichts am Inhalt.

Bei Ihren Beispiel vom Hersteller und Geldmasche denke ich aber eher an die, die uns jetzt was andrehen wollen...

Warum das auf einmal?
Sind sie nun oder nicht?
Bei Schülern heißt es in Berichten immer "erkrankt", wenn sie pos. getestet wurden...
Da steht nie "sollen sein..."