Nicht nur bei Spielkonsolen: Vorsicht bei allzu günstigen Angeboten aus dem Internet!
Nicht nur bei Spielkonsolen: Vorsicht bei allzu günstigen Angeboten aus dem Internet! © 5second - Fotolia.com
Internet-Betrug

Playstation für nicht mal 400 Euro? Dann war das Geld weg!

Der 25-Jährige hätte gewarnt sein können. Doch er glaubte dem verlockenden Angebot und fiel auf eine falsche
dpa
Stralsund

Ein 25 Jahre alter Mann aus Stralsund ist auf eine Fake-Webseite hereingefallen. Laut Polizei habe er über eine Webseite eine Playstation 5 kaufen wollen und sei damit auf eine Betrugsmasche hereingefallen.

Die Spielkonsole sollte nicht mal 400 Euro kosten. Der handelsübliche Preis für die Spielkonsole liegt im Marktvergleich mindestens beim anderthalbfachen bis doppelten des hier angebotenen „Schnäppchens”.

„Wenn ein Angebot zu gut ist, um wahr zu sein, dann ist es das wahrscheinlich auch”, kommentierte die Polizei den Sachverhalt. Doch der 25-Jährige hatte das Geld schon überwiesen und erst später festgestellt, dass es sich vermutlich um eine eine gefakte Webseite handelt.

Das rät die Polizei beim Online-Shopping:

- Keine Spontankäufe! Bevor Sie ein Produkt in den Warenkorb eines Online-Shops legen, sollten Sie den Preis des Produkts bei anderen Anbietern vergleichen.
– Informieren Sie sich! Geben Sie den Namen des Online-Shops in eine Suchmaschine ein, dadurch können Sie negative Erfahrungen anderer Kunden herausfinden. In vielen Selbsthilfeforen erfahren Sie ebenfalls, ob Ihr gewählter Online-Händler unseriöse Geschäftspraktiken anwendet. – Wählen Sie sichere Zahlungswege! Der Kauf auf Rechnung kann vor Betrug durch Fake-Shops schützen. Getätigte Überweisungen können jedoch allenfalls kurzfristig rückgängig gemacht werden. Beim Lastschriftenverfahren können vorgenommene Abbuchungen noch nach einigen Tagen storniert werden. Nutzen Sie beim Onlinekauf keine Zahlungsdienste wie Western Union oder paysafecard.
– Kein Einkauf bei Zweifel! Wenn Sie sich unsicher sind, kaufen Sie am besten gar nicht im gewählten Shop. Sie sollten das gewünschte Produkt nur beim Händler Ihres Vertrauens erwerben.Wenn Sie Opfer dieser Betrugsmasche geworden sind, erstatten Sie mit den gesicherten Unterlagen Anzeige bei der Polizei und kontaktieren Sie Ihre Bank, um möglicherweise Ihr Geld zurück zu bekommen.

 

zur Homepage