„Am Horizont sieht man den schönen grünen Bogen und hinter der Tanne ein violetter Beamer”, sagt Christi
„Am Horizont sieht man den schönen grünen Bogen und hinter der Tanne ein violetter Beamer”, sagt Christian Ollwig zu seinem Foto, das er in Kotelow aufgenommen hat. Christian Ollwig
Dieses Polarlicht hat Nancy Wernecke in der Nähe von Wokuhl-Dabelow fotografiert. Sie war extra auf die Suche gegangen, nachdem sie erfahren hatte, dass wieder Polarlichter über Norddeutschland sichtbar sein sollen.
Dieses Polarlicht hat Nancy Wernecke in der Nähe von Wokuhl-Dabelow fotografiert. Sie war extra auf die Suche gegangen, nachdem sie erfahren hatte, dass wieder Polarlichter über Norddeutschland sichtbar sein sollen. Nancy Wernecke
Hier hat Elisa Al Rashid das Polarlicht in Lietzow auf Rügen fotografiert.
Hier hat Elisa Al Rashid das Polarlicht in Lietzow auf Rügen fotografiert. Mehr Fotos auf ihrem Instagram-Account: @northwind_meets_sea.photo Elisa Al Rashid
Hier hat der Fotograf André Pretzel aus Waren das Polarlicht in der Seenplatte fotografiert.
Hier hat der Fotograf André Pretzel aus Waren das Polarlicht in der Seenplatte fotografiert. André Pretzel
Himmel über MV

Nordlichter über Rügen, Usedom und Seenplatte fotografiert

In der Nacht zu Montag waren wieder Polarlichter über Norddeutschland sichtbar. Auch in MV hatten Fotografen Erfolg. Die Beweisbilder.
Kotelow

In der Nacht zu Montag waren wieder Polarlichter über Norddeutschland sichtbar und auch in Mecklenburg-Vorpommern konnten sie einige Fotografen festhalten.

So schaute Christian Ollwig aus Kotelow in der Nähe des Galenbecker Sees (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) in der Nacht auf sein Handy, als er gerade Hinweise bekam, dass die Chancen auf Nordlichter wieder gut stehen. Und wo lag da seine Kamera? Im Auto! Also versuchte er es aus dem Dachfenster mit dem Handy. „Und siehe da: Am Horizont sieht man den schönen grünen Bogen und hinter der Tanne ein violetter Beamer”, so Ollwig zu seinem Foto.

Die stärkste Phase des Polarlichts sei zwischen 00.30 Uhr und 1 Uhr gewesen. Sein Foto entstand um 00.52 Uhr. „Hier im Norden konnte man es deutlich mit dem bloßen Auge wandern sehen und das trotz des schon sehr hellen Mondes”, so der Hobby-Fotograf, der sich schon länger mit Polarlichtern befasst und schon öfter in der Seenplatte fotografischen Erfolg hatte. In einem Online-Forum hat er bereits fotografische Nachweise der vergangenen Nacht bis nach Sachsen gesehen. Laut der Vorhersage-Seite polarlicht-archiv.de soll das aktuelle Polarlicht sogar bis in die Alpen sichtbar gewesen sein.

Weiterlesen: Polarlichter erscheinen auch über Norddeutschland

Lichter meist nicht mit bloßem Auge sichtbar

Zur selben Zeit war Nancy Wernecke in der Nähe von Wokuhl-Dabelow (Mecklenburgische Seenplatte) unterwegs. „Da für Deutschland eine Polarlicht-Chance bestand, sind wir gegen halb 1 Uhr los und haben eines dieser wundervollen Aufnahmen machen können”, schrieb sie zu den Fotos, die sie dem Nordkurier schickte.

Die Polarlichter seien nur auf den Fotos sichtbar, wie das häufig in dieser Region der Fall ist. „Man sah aber, dass sich am Himmel etwas tut.” Auch Nancy Wernecke hatte nur ihr iPhone zum Fotografieren dabei – das hatte schon gereicht.

Im forum.meteoros.de sind weitere Sichtungen der vergangenen Nacht aufgelistet. Die meisten stammen aus Norddeutschland. So zeigt dort eine Fotografin aus Kiel eindrucksvolle Aufnahmen. Sie selbst habe die entscheidende Phase zwar verpasst, konnte das Polarlicht aber auch mit bloßem Auge sehen. „Ich nehme aber an, dass es gegen halb 1 wirklich hell gewesen sein muss”, schrieb sie in ihrem Beitrag.

Über Usedom leuchtete es schon am Abend

Auf Usedom hatte derweil auch Christian Hering-Junghans Erfolg. Auch bei ihm störte der helle Mond die Aurora aus dem Norden, wie er auf Twitter berichtet, auf seinem Foto am Ostseestrand ist sie trotzdem gut sichtbar. Christian Hering-Junghan schreibt, dass sein Foto bereits am Abend gegen 19.45 Uhr entstand. Danach habe die Aktivität abgenommen.

Bereits im Januar konnte der Fotograf sein erstes Polarlicht in Deutschland in der Nähe von Rostock fotografieren. In diesem Artikel beschreibt er den „absolut faszinierenden Moment”.

Ein Gedicht

Auch die Berliner Künstlerin Barbara Caveng hat die Nordlichter über Pasewalk gesehen. Sie schrieb dazu folgendes:

Der Himmel über Pasewalk trägt abends veilchenblau
als sei er stockbesoffen
sollt ich mich wundern?
's ist Krieg.

Warener Fotograf hatte auch Erfolg

Der Warener Fotograf André Pretzel geht öfters nachts mit seiner Kamera auf Sternenjagd und schickte dem Nordkurier ebenfalls ein Foto des Polarlichtes. Eine Vorhersage hatte er diesmal schon gehört, wollte aber nicht so recht daran glauben, berichtet er. „Um 23:30 Uhr habe ich mich dann doch entschlossen, auf gut Glück los zu fahren.” Sein Foto entstand um 00:35 Uhr. Leider sei auch bei ihm der Mond recht hell gewesen, was die lange Belichtungszeit der Kamera zum Glück ausgleicht.

 

zur Homepage