IN ROSTOCKER CLUB

Polizei fahndet mit Video nach brutalem Schläger

In einem Rostocker Club sind drei Tatverdächtige brutal auf einen Mann losgegangen. Zwei Tatverdächtige konnten ermittelt werden. Der dritte wird mit einem Video gesucht.
Fabian Beyer Fabian Beyer
Die Polizei sucht die rot markierte Person. Der Mann soll mit zwei weiteren Tatverdächtigen einen 32-Jährigen in Rostock brutal zusammengeschlagen haben.
Die Polizei sucht die rot markierte Person. Der Mann soll mit zwei weiteren Tatverdächtigen einen 32-Jährigen in Rostock brutal zusammengeschlagen haben. Polizei
Rostock.

Drei Männer haben einen 32-Jährigen im Rostocker Jugendclub Greif mit äußerster Brutalität zusammengeschlagen und schwer am Kopf verletzt. Sowohl im und später auch vor dem Club wurde das Opfer von den Angreifern mit Fäusten und Gegenständen attackiert.

Ereignet hatte sich der Vorfall bereits in der Nacht zum 20.11.2016, liegt also schon lange zurück. Dennoch lässt er den Ermittlern keine Ruhe, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Schließlich hätten die Täter völlig enthemmt gewirkt; selbst als das Opfer am Boden lag, wurde er immer wieder gegen den Kopf geschlagen.

Zwei der drei mutmaßlichen Tatbeteiligten konnten bereits ermittelt werden. Sie kommen aus dem Rostocker Umland und sind 31 und 34 Jahre alt. Den dritten hofft die Rostocker Polizei jetzt nach Veröffentlichung eines Videos – auf richterliche Anordnung – identifizieren zu können. Dieses zeigt den Beginn des Tatgeschehens. Gesucht wird die rot markierte Person.

Die Polizei ergänzt die Videosequenzen mit folgender Personenbeschreibung:

  • circa 35 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß
  • kräftige Statur, kurze braune Haare an den Seiten und hinten rasiert, Bartträger
  • bekleidet mit hellblauer Jeans, blauer Blouson Jacke und schwarze Schuhe, auffallend große Uhr am linken Handgelenk

Zur Identifizierung des unbekannten Täters hofft die Polizei auf Hilfe aus der Bevölkerung. Hinweise nehmen der Kriminaldauerdienst in Rostock, Ulmenstraße 54, 18057 Rostock unter der Telefonnummer 0381 4919-1616, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

zur Homepage