IN ALTPAPIERCONTAINER

Polizei findet Hunderte ungeöffnete Briefe

In Wismar hat die Polizei mehr als 700 nicht zugestellte Briefe im Altpapier gefunden. Auch amtliche Schreiben, Reiseunterlagen und Einschreiben waren darunter.
Nordkurier Nordkurier
Viele Briefkästen in Wismar blieben leer: Die Postsendungen landeten im Altpapier.
Viele Briefkästen in Wismar blieben leer: Die Postsendungen landeten im Altpapier. Carsten Rehder
Wismar.

In Wismar hat die Polizei mehr als 700 ungeöffnete Briefe in einem Altpapiercontainer gefunden. Bereits am Samstag hatte ein Anwohner die Polizei in Wismar darüber informiert, dass er in dem Container im Stadtteil Dargetzow mehrere ungeöffnete und offenbar entsorgte Briefe entdeckt hatte, teilten die Beamten am Montag mit.

Vor Ort zogen Polizisten 279 ungeöffnete Briefe durch den Einfüllschacht heraus, am Montagmorgen veranlasste die Kripo Wismar schließlich eine Öffnung des Containers. Dabei fanden die Beamten 427 Postsendungen vor. Neben privaten Briefen handelte es sich unter anderem um amtliche Schreiben, Reiseunterlagen und Einschreiben.

Die Briefe waren an Anschriften in der östlichen Altstadt und in Dargetzow adressiert. Sie werden nun kriminaltechnisch untersucht und sollen in Kürze der Deutschen Post für eine zweite Zustellung übergeben werden. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Verletzung gegen das Post- und Fernmeldegeheimnis ein.

StadtLandKlassik - Konzert in Wismar

zur Homepage