HAFTBEFEHL

Polizei findet vier Kilo Drogen bei Rostockerin

Eine 23-jährige Rostockerin sitzt in der JVA Bützow, nachdem die Polizei kiloweise Drogen bei ihr gefunden hatte. Auch in Hamburg gab es in diesem Zusammenhang Durchsuchungen.
Diese Drogen und Gegenstände fand die Polizei in der Wohnung einer Rostockerin.
Diese Drogen und Gegenstände fand die Polizei in der Wohnung einer Rostockerin. Polizei Rostock
Rostock ·

Eine 23-jährige Rostockerin ist bereits am Donnerstag wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge festgenommen worden.

Wie die Polizei am Freitag weiter mitteilte, sind bei Durchsuchungen in der Wohnung der jungen Frau knapp 2,3 Kilogramm Marihuana, 1,5 Kilogramm Amphetamine, 120 Gramm Kokain, ein Schlagring, ein Elektroschocker sowie 1730 Euro Bargeld beschlagnahmt worden. Nach dem Erlass eines Haftbefehls sitzt die Tatverdächtige nun in der JVA Bützow.

Mehr lesen: Drei Fahrer unter Drogen am Steuer in Malchin und Stavenhagen gestoppt

Durchsuchung in Hamburg

In diesem Zusammenhang wurde in Hamburg auch die Wohnung eines 39-jährigen Mannes durchsucht. Bei dem polizeilich bisher unauffälligen Mann wurden etwa 50 Gramm Marihuana, Samen und geringe Menge Haschisch sowie szenetypische Utensilien sichergestellt.

Die Kripo Rostock hatte im Vorfeld nach eigener Auskunft umfangreiche Ermittlungen zu den beiden Tatverdächtigen durchgeführt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

zur Homepage