ZU VIELE FANS

Polizei löst Line Dance-Aufführung in Kühlungsborn auf

Mehrere hundert Menschen blieben auf dem Boulevard in Kühlungsborn stehen und schauten einer Line Dance-Gruppe zu. Die Polizei stoppte die Vorführung.
dpa
Die Polizei hat eine Line Dance-Vorführung in Kühlungsborn gestoppt.
Die Polizei hat eine Line Dance-Vorführung in Kühlungsborn gestoppt. © Tobias Arhelger - stock.adobe.com
Kühlungsborn ·

Im Ostseebad Kühlungsborn (Landkreis Rostock) hat die Polizei am Sonntag wegen der Corona-Einschränkungen eine Line Dance-Vorführung gestoppt. Etwa 50 Aktive einer solchen Tanzgruppe hatten sich in der Innenstadt getroffen und getanzt, wie ein Polizeisprecher sagte.

Mehr lesen: Schulträger in MV gegen Luftreiniger in Klassenräumen

Durch großen Andrang im Zuge des sonnigen Wetters blieben laut Polizei etwa 400 Zuschauer auf dem Boulevard stehen, so dass sich eine größere Ansammlung bildete. Auf Abstand wurde nicht geachtet und Masken kaum getragen. Von daher wurde die Aktion von den Beamten unterbunden und Anzeigen gegen einige der Teilnehmer erstattet.

Mehr lesen: Während die meisten Kita-Kinder in MV am Montag wieder in die Kindergärten dürfen, sieht es für Schüler noch nicht so gut aus: Der Distanzunterricht geht für viele wie vor den Ferien weiter.

Strenge Beschränkungen in MV

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es wegen der Wochen-Inzidenz von landesweit rund 67 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner weiter strenge Beschränkungen, auch für öffentliche Kulturveranstaltungen. Im Landkreis Rostock lag der Wert zuletzt bei 43,6.

Mehr lesen: Viele Menschen wollen derzeit unerlaubt zu beliebten Ausflugszielen in MV. Fast ein Drittel der kontrollierten Autos wurde zurückgeschickt. Die Kontrollen werden fortgesetzt.

 

Corona-Update per Mail

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Kühlungsborn

zur Homepage

Kommentare (5)

denn dahin, wenn in Deutschland in der Öffentlichkeit getanzt wird und es auch noch Zuschauer gibt?!
Alles was Spaß macht, der Seele gut tut, hat gefälligst zu unterbleiben, basta.
Wer sich das erlaubt, bekommt es mit der Polizei zu tun. In Deutschland herrscht Zucht und Ordnung, schließlich haben wir die Plandemie noch nicht beendet.

Gott oh Gott....

...ist erst erlaubt, wenn genehmigt. Bürger! Vergesst nicht das Impfangebot anzunehmen, sonst drohen Euch Einschränkungen in Eurer Freiheit bei Sport, Spiel, Tanz, Reisefreiheit, Restaurantbesuch, Übernachtung, Service... usw.

...von Normalität. Nach mehr haben sich die Menschen in diesem Moment nicht gesehnt. Einmal Innehalten und das genießen, was der Augenblick hergibt. Schwere Zeiten sind das.

Faschismus. Heute ist es natürlich "Gesundheitsschutz"

ob es "Faschismus" ist. Aber es ist Diktatur und Terrorismus gegen die Bevölkerung.
Die Polizisten haben auch nur zu gehorchen.
Die Schuldigen, die Diktatoren sitzen ganz oben, fressen sich auf Kosten unserer Steuern dick und gängeln und terrorisieren uns nach Leibeskräften.
Die dickköpfige Matrone an der Spitze.