BERAUSCHENDER FUND

Polizei stellt Cannabispflanzen in Wohnung sicher

Die Polizei hat in Lübz einen regelrechten Cannabisgarten gefunden. Gleich 30 Pflanzen fanden die Beamten. Dabei suchten sie etwas ganz anderes.
30 Cannabispflanzen fand die Polizei (Symbolbild)
30 Cannabispflanzen fand die Polizei (Symbolbild) Britta Pedersen
Lübz.

In einer Wohnung in Lübz hat die Polizei am Freitagvormittag 30 Cannabispflanzen entdeckt. In mehreren Zimmern der Wohnung fand die Polizei unterschiedlich große Pflanzen mit einer Wuchshöhe bis zu 50 Zentimetern. Zudem wurden abgeerntete und teils verarbeitete Pflanzenteile gefunden. Die Polizei stellte den Fund daraufhin sicher.

Besorgte Nachbarn riefen die Polizei

Ursprünglich wurde die Polizei durch einen besorgten Bekannten zur Wohnung des 36-jährigen Mieters gerufen, da er einen Notfall vermutete. Der Mieter war schon seit längerer Zeit nicht erreichbar. Das Licht in seiner Wohnung brannte ständig und sein Briefkasten quoll über. Die Polizei zog deshalb die Feuerwehr hinzu, die die Wohnungstür öffnete.

Große Überraschung für die Beamten

Statt auf den 36-jährigen Mieter, stieß die Polizei jedoch auf das Rauschgift. Wie sich im Nachgang herausstellte, befindet sich der 36-Jährige seit einiger Zeit im Krankenhaus und war deshalb nicht erreichbar. Gegen den Mieter ist Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet worden. Der Tatverdächtige ist bereits in der Vergangenheit wegen ähnlicher Delikte in Erscheinung getreten.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Lübz

Kommende Events in Lübz (Anzeige)

zur Homepage