Illegale Demo

Polizei verhinderte Marsch auf Schwesigs Haus

Gegner der Corona-Maßnahmen machten sich auf den Weg, um vor der Privatwohnung von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig in Schwerin zu protestieren. Die Polizei schritt ein.
Manuela Schwesig (hier bei einer Pressekonferenz Ende November) dankte der Polizei für ihren Einsatz.
Manuela Schwesig (hier bei einer Pressekonferenz Ende November) dankte der Polizei für ihren Einsatz. ZVG / Screenshot Staatskanzlei / Archivbild
Schwerin

Wie eine Sprecherin der Polizeiinspektion Schwerin bestätigte, hatte sich am Montagabend ein etwa 400 Menschen umfassender Demonstrationszug auf den Weg zur Privatwohnung von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) in Schwerin gemacht. Demnach leitete die Polizei diese nicht angemeldeten Demonstration von Gegnern der Corona-Maßnahmen um, bevor sie ihr Ziel erreichen konnten.

Mehr lesen: Wenn Corona-Infizierte nicht mithelfen, drohen ihnen Bußgelder

Schwesig wohnt dort mit ihrem Mann und ihren zwei noch minderjährigen Kindern. Sie meldete sich am Dienstag auf Twitter zu Wort und dankte der Landespolizei, „die konsequent gehandelt und diesen Zug gestoppt hat”. Sie werde auch weiterhin alles dafür tun, dass das Land gut durch die Pandemie komme. Eine Spaltung des Landes durch radikale Kräfte werde sie nicht zulassen.

Mehr lesen: Warnung vor Hass und Gewalt bei den Corona-Protesten

Die Polizei in Schwerin prüft nun die Gefährdungslage für die Mitglieder der Landesregierung. Am Freitagabend hatten im sächsischen Grimma Gegner der Corona-Politik laut rufend mit Fackeln und Plakaten vor dem Wohnhaus der dortigen Landesgesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) protestiert. Der Vorfall hatte bundesweit für Entsetzen gesorgt.

Mehr lesen: Lockdown für Ungeimpfte – Schwesig verteidigt Corona-Beschlüsse

 

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

zur Homepage