:

Polizei warnt vor Behinderungen in der Seenplatte

Wenn Bauern demonstrieren, kann es schon mal eng auf den Straßen werden.
Wenn Bauern demonstrieren, kann es schon mal eng auf den Straßen werden.
Arne Dedert

Autofahrer müssen am Donnerstag an der Mecklenburgischen Seenplatte wegen Demonstrationen im Umfeld der Agrarministerkonferenz mit größeren Staus rechnen.

Grund sind inzwischen vier größere Kundgebungen in Göhren-Lebbin, wie die Versammlungsbehörde des Landkreises und die Polizei am Mittwoch erklärten. Betroffen durch die Anreise zahlreicher Landmaschinen und Traktoren sei vor allem die Bundesstraße 192 zwischen der Autobahn 19 bei Malchow und Waren und die engen Zufahrtsstraßen zum Tagungsort.

Die größte Demonstration mit rund 300 Teilnehmern hat der Bauernverband Mecklenburg-Vorpommern angemeldet, weitere Aktionen planen die Grünen, Tierschützer, Umweltverbände und der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter.

Ein Hauptthema der Agrarministerkonferenz, zu der am Donnerstag auch der Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) erwartet wird, sollen die Probleme der Milchbauern sein. Beschlüsse sollen erst am Freitag gefasst werden.