Die Trebeltalbrücke musste für etwa eine halbe Stunde in Fahrtrichtung Rostock gesperrt werden.
Die Trebeltalbrücke musste für etwa eine halbe Stunde in Fahrtrichtung Rostock gesperrt werden. © Bjoern-Wylezich - stock.adobe.com, Stefan Hoeft
Unfall nach Unfall

Polizeiauto bei Unfall-Aufnahme auf A20 angefahren

Während Polizisten mit einem Unfall an der Trebeltalbrücke beschäftigt waren, rammte ein Schwerlasttransport ihren Wagen.
Tribsees

An der Baustelle der A20-Brücke bei Tribsees ist es kurz hintereinander zu zwei Unfällen gekommen. Wie die Polizei mitteilte, ist ein Jeep-Fahrer am Dienstagmorgen ungebremst auf einen voraus fahrenden Lkw aufgefahren. Das Auto war demnach nach dem Aufprall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Mehr lesen: Autofahrer nach A20-Unfall mit Schwerverletzten gesucht

Während Polizisten mit der Unfallaufnahme beschäftigt waren, fuhr den Angaben zufolge der Fahrer eines Schwerlasttransporters einen Außenspiegel des Polizeiautos ab. Die Trebeltalbrücke musste daraufhin für etwa eine halbe Stunde in Fahrtrichtung Rostock gesperrt werden. Den entstandenen Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 5500 Euro.

zur Homepage