Angriff mit Stein

:

Polizist gibt Warnschuss ab

Ein Angreifer wollte den Polizisten in einem Dorf südlich von Rostock mit einem Stein attackieren.
Ein Angreifer wollte den Polizisten in einem Dorf südlich von Rostock mit einem Stein attackieren.
Nordkurier

Ein Polizist sah sich südlich von Rostock gezwungen, einen Angreifer mit einem Warnschuss abzuwehren. Dieser wollte ihn zuvor mit einem Stein attackieren.

Um einen aggressiven Angreifer abzuwehren, hat ein Polizist am Dienstag bei Buchholz (Landkreis Rostock) einen Warnschuss abgegeben. Der Mann wollte den Polizisten zuvor mit einem Stein angreifen. Verletzt wurde niemand.

Der 28-Jährige hatte sich zuvor mit seinem Vater in dem Dorf südlich von Rostock gestritten. Gegen 12 Uhr hatte jemand die Polizei gerufen. Als diese eingreifen wollte, ging der junge Mann "äußerst aggressiv” auf die Polizisten los, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Er habe „enormen Widerstand” geleistet, sodass Verstärkung gerufen werden musste.

Der 28-Jährige floh auf einen Acker in der Nähe. Bei der Verfolgung bedrohte er einen der Polizisten mit einem Stein. Daraufhin gab einer der Beamten einen Warnschuss in die Luft mit seiner Dienstwaffe ab. Das sorgte dafür, dass der aggressive Mann sich beruhigte und festnehmen ließ.

Derzeit befinde er sich in ärztlicher Betreuung, heißt es weiter. Die Ermittlungen dauerten an. Es wurde Anzeige wegen Bedrohung und versuchter gefährlicher Körperverletzung erstattet.

Kommentare (1)

reagiert!