Unsere Themenseiten

:

Prozess um Baby-Misshandlung fortgesetzt

Das Baby wurde damals mit schweren Verletzungen in das Universitätsklinikum Greifswald eingeliefert.
Das Baby wurde damals mit schweren Verletzungen in das Universitätsklinikum Greifswald eingeliefert.
Stefan Sauer

Erst vor wenigen Tagen hat der Angeklagte 34-Jährige ein Teilgeständnis abgelegt. Jetzt soll sich auch die Mutter des Kindes zu Wort melden.

Vor dem Stralsunder Landgericht ist am Mittwoch der Prozess um die Misshandlung eines drei Monate alten Babys aus Dranske fortgesetzt worden. Der aus Brandenburg stammende Vater hatte zu Prozessbeginn ein Teilgeständnis abgelegt. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 34-Jährigen vor, seine Tochter seit Anfang Oktober in sechs Fällen schwer misshandelt zu haben. Der Mann war am 21. Oktober festgenommen worden, nachdem Ärzte bei dem Baby lebensbedrohliche Verletzungen festgestellt hatten. Die Kammer will am Vormittag die Mutter des Mädchens als Zeugin hören. Der Angeklagte wirft seiner ehemaligen Verlobten vor, das Baby ebenfalls geschlagen zu haben.

Weiterführende Links