Als der Mann zur Blutabnahme ins Krankenhaus gebracht werden sollte, wehrte er sich gegen sechs Polizisten und beleidigte sie.
Als der Mann zur Blutabnahme ins Krankenhaus gebracht werden sollte, wehrte er sich gegen sechs Polizisten und beleidigte sie. Jinga Ion
Fünf Anzeigen

Quad-Fahrer kommt nach Unfall in Stralsund in Haft

Nach dem Sturz mit seinem Quad hat sich der Mann eine Nacht hinter Gittern und fünf Anzeigen eingehandelt.
Stralsund

Die Polizei hat in Stralsund einen Mann wegen mehrerer Vergehen verhaftet. Den Angaben zufolge stürzte der 25-Jährige zunächst am Mittwoch gegen 2.30 Uhr mit seinem Quad auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums und verletzte sich dabei leicht.

Mehr lesen: Betrunkener Quadfahrer gerät in Ueckermünde in Gegenverkehr

Bei der Unfallaufnahme sei dann ein Atemalkoholwert von 1,80 Promille festgestellt worden. Zudem habe sich herausgestellt, dass „das Quad weder versichert noch zugelassen ist und auch der Fahrer vermutlich nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist”, heißt es von der Polizei weiter.

Lesen Sie auch: 60-Jährige fährt bei Greifswald betrunken Bier kaufen

Als der Mann zur Blutabnahme ins Krankenhaus gebracht werden sollte, wehrte er sich gegen sechs Polizisten und beleidigte sie. Zur Blutabnahme kam es dennoch. Danach wurde er laut Polizei für den Rest der Nacht im Stralsunder Polizeihauptrevier „in Gewahrsam genommen.”

Der Mann aus dem Kreis Vorpommern-Rügen wurde wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung angezeigt.

zur Homepage