AUSSTELLUNG

Rätsel über Wrack vor der Insel Rügen gelöst

Es dauerte viele Jahrzehnte, bis das Rätsel eines mysteriösen Schiffwracks vor der Insel Rügen gelöst war. Nun erzählt eine Ausstellung, warum das Schiff kenterte und was sein Ziel war.
in den 1980er Jahren hatten Unterwasserarchäologen die Reste des fast 30 Meter langen Wracks der „Dispatch” u
in den 1980er Jahren hatten Unterwasserarchäologen die Reste des fast 30 Meter langen Wracks der „Dispatch” untersucht. Roland Obst, archaeomare
Marinehistoriker Egbert Lemcke von der Deutschen Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte zeigt in der neuen Au
Marinehistoriker Egbert Lemcke von der Deutschen Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte zeigt in der neuen Ausstellung Funde, die seinerzeit aus dem Wrack der „Dispatch” geborgen wurden. Sommer
Rund um Rügen und Hiddensee liegen mehr als 350 Wracks auf dem Meeresgrund, wie diese Karte in der Ausstellung dokumentie
Rund um Rügen und Hiddensee liegen mehr als 350 Wracks auf dem Meeresgrund, wie diese Karte in der Ausstellung dokumentiert. Sommer
Auch mehrere Tonpfeifen wurden aus dem Wrack der „Dispatch” geborgen.
Auch mehrere Tonpfeifen wurden aus dem Wrack der „Dispatch” geborgen. Sommer
Kap Arkona ·

Fast 60 Jahre ist es her, als Rügener Badeurlauber im Flachwasser, keine 300 Meter vom Strand von Varnkevitz am Kap Arkona entfernt, ein rätselhaftes Wrack entdeckten. 1972 wurde der Fregattenkapitän Horst Förster vom Kulturhistorischen Museum Stralsund mit Tauchuntersuchungen beauftragt. Und es sollte noch einmal mehrere Jahrzehnte dauern, bis sein Sohn Thomas als inzwischen...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Heimweh - der Newsletter für Weggezogene

Der wöchentliche Überblick für alle, die den Nordosten im Herzen tragen. Im kostenfreien Newsletter erzählen wir jeden Montag die Geschichten von Weggezogenen, Hiergebliebenen und Zurückgekehrten und zeigen, wie die Region sich weiterentwickelt.

Jetzt schnell und kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Kap Arkona

zur Homepage