Polizei
Rätsel um Kindersachen am See von Eixen gelöst

Diese Sachen wurden an einem See in MV gefunden - vom Besitzer gab es zunächst keine Spur.
Diese Sachen wurden an einem See in MV gefunden - vom Besitzer gab es zunächst keine Spur.
Facebookseite Gemeinde Eixen

Hubschrauber, Hunde, zahlreiche Einsatzkräfte: Zwei Tage waren Polizei und Feuerwehr mit einem Großaufgebot am Eixener See im Einsatz. Jetzt hat sich der Fall aufgeklärt.

Ein Bürger hatte am Dienstag am Strand des Eixener Sees (Gemeinde Eixen im Landkreises Vorpommern-Rügen) Kindersachen und Lego gefunden. Weil kein Besitzer auftauchte, informierte er die Polizei. Diese und die Feuerwehr begannen sofort mit der Suche, da sich ein Unglücksfall zunächst nicht ausschließen ließ. Hierbei kamen auch ein Fährtenhund der Polizei und ein Polizeihubschrauber zum Einsatz.

Da die Suche keine weiteren Hinweise lieferte und es auch keine Anzeigen wegen eines vermissten Kindes gab, ging die Polizei seit dem Mittwochnachmittag davon aus, dass die Kinderkleidung am See vergessen worden ist.

Sachen nach Picknick vergessen

Das Bangen und Hoffen ging aber weiter. In den sozialen Netzwerken bewegte viele Menschen das Thema, stand doch immer noch im Raum, das etwas Schlimmes passiert sein könnte. Die Polizei Stralsund gab am Donnerstag aber schließlich Entwarnung.

Denn am Mittwochabend ging bei der Polizei der Hinweis an, dass die Sachen einer Familie aus Eixen gehören könnten. Ein Hausbesuch bestätigte: Die Familie hatte am Dienstag ein Picknick am See gemacht und die Sachen anschließend einfach vergessen.