:

Rauchmelder führt zu gestürzter Rentnerin

Die Rentnerin hatte ihr Essen auf dem Herd vergessen. Wenig später schlug der Rauchmelder Alarm.
Die Rentnerin hatte ihr Essen auf dem Herd vergessen. Wenig später schlug der Rauchmelder Alarm.
Peter Steffen/Symbolbild

Glück im Unglück hatte eine 87-Jährige. Ihr Essen auf dem Herd und ihr umsichtiger Nachbar verhinderten Schlimmeres.

Ein Rauchmelder hat am Osterwochenende Hilfe für eine gestürzte Rentnerin in Tessenow bei Parchim herbeigelotst. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war die 87-Jährige am Samstag im Keller ihres Hauses gestürzt und hatte sich dabei am Kopf verletzt. Ohne das zuvor angesetzte Essen vom Herd zu nehmen, habe sich die Frau ins Bett gelegt. Kurze Zeit später löste die starke Rauchentwicklung in der Küche den Alarm aus, der wiederum einen Nachbarn aufschreckte. Nachdem der Mann erfolglos an der Tür klopfte, rief er schließlich die Feuerwehr, wie es weiter hieß. Die Rettungskräfte hätten die Frau gefunden und bis zum Eintreffen des Notarztes Erste Hilfe geleistet. Die 87-jährige Hausbewohnerin wurde ins Krankenhaus gebracht.