ZWÖLF METER LANG

Rechtsradikale Graffiti in Wismar gesprüht

Unbekannte haben in Wismar teils zwölf Meter lange rechtsradikale Symbole und Sprüche gesprüht. Die Graffiti hatten eine deutliche Botschaft.
Graffit-Schmierereien in Wismar: Die Polizei sucht Zeugen.
Graffit-Schmierereien in Wismar: Die Polizei sucht Zeugen. © chalabala.cz - stock.adobe.com
Wismar ·

In der Nacht auf Dienstag sind mehrere Graffiti in Wismar-Wendorf gesprüht worden. Laut Polizei haben unbekannte Täter Symbole und Schriftzüge mit rechtsradikalem Inhalt unter anderem auf Wände, Fensterscheiben und eine Litfaßsäule im Bereich der Seebrücke aufgebracht. Auch ein Baum wurde mit schwarzer Farbebeschmiert.

Da es sich jeweils um ein vergleichbare Schriften und Farbe handelt, geht die Polizei davon aus, dass es sich auch um einen Täterkreis handelt. Unter den Symbolen war laut Polizei ein Keltenkreuz, auf einem 12 Meter langen Graffiti stand „Skin Wismar Whitepower”.

Mehr lesen: Polizei fasst Randalierer und Graffiti-Sprayer in Rostock

Polizei sucht Zeugen

Nach derzeitigem Ermittlungsstand müssen die Graffiti in der Zeit vom Montag, 21. September 18 Uhr, bis Dienstag, 22. September 8 Uhr angebracht worden sein.

Die Kripo ermittelt. Hinweise nehmen das Polizeihauptrevier Wismar (Telefon 3841/203-0) oder die Internetwache der Polizei (www.polizei.mvnet.de) entgegen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Wismar

zur Homepage

Kommentare (1)

Schaut mal bei der sogenannten Antifa. Das sind jene die es sich zum Lebensinhalt gemacht haben das Eigentum anderer Menschen zu zerstören. Ich trau den das auf jeden Fall zu.