POLIZEI BITTET UM MITHILFE

Rechtsradikale Parolen an Schulwand geschmiert

In Vorpommern sind in der Nacht zu Montag erneut Neonazi-Graffitis entdeckt worden. Der Staatsschutz ermittelt nach einem Fall in einer Schule in Stralsund.
Nordkurier Nordkurier
Diese Schmiererei brachten unbekannte Täter in der Nacht zu Montag in Stralsund an.
Diese Schmiererei brachten unbekannte Täter in der Nacht zu Montag in Stralsund an. Polizei MV
Stralsund.

Unbekannte haben auf eine Fassade der Beruflichen Schule Vorpommern-Rügen in der Lübecker Straße in Stralsund in schwarzer Farbe ein Hakenkreuz und den Schriftzug „Sieg Heil” geschmiert. Das Graffiti hat etwa eine Größe von zwei mal zwei Metern. Die Polizei veranlasste umgehend eine Beseitigung der Schmierereien.

Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die Beobachtungen zum Tathergang oder zu möglichen Tätern machen können, werden gebeten, sich an die Einsatzleitstelle der Polizei in Neubrandenburg unter der Telefonnummer 0395 55822224, an die Internetwache der Polizei unter www.polizei.mvnet.de oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Das DDR Witzbuch

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Stralsund

zur Homepage