Der Regionalexpress ist regelmäßig überfüllt.
Der Regionalexpress ist regelmäßig überfüllt. Silke Voß
Volle Züge

Regionalexpress an die Ostsee lässt Fahrgäste einfach stehen

Noch immer wollen zahlreiche Fahrgäste in Richtung Ostseeküste. Immer wieder fahren die übervollen Züge dann einfach keine Haltestellen mehr an. Ein Problem sticht besonders hervor.
Berlin

Selbst nach Ende der Schulferien in Mecklenburg-Vorpommern ist die Bahn Richtung Ostseeküste auch unter der Woche regelmäßig brechend voll. So voll, dass sie mitunter an Haltestellen vorbeifährt und Fahrgäste einfach stehen lässt. So geschehen am Mittwochvormittag, als ein Regionalexpress mit Endstation in Rostock kurz vor 9 Uhr am Bahnhof Berlin Gesundbrunnen vorbeirauschte. Die Fahrgästen musst eine Stunde auf den nächsten Zug warten.

Zurückgelassene Fahrgäste sind kein Einzelfall

Offenbar kein Einzelfall: Für den Regionalzug zwischen Hamburg und Rostock vermeldete die Bahn in dieser Woche schon zweimal, dass Zustiege aufgrund des hohen Fahrgastaufkommens nicht mehr möglich seien. In den sozialen Medien hagelte es in den vergangenen Tagen bereits Beschwerden, dass Bahnhöfe wie Berlin Gesundbrunnen öfter nicht angefahren werden.

Lesen Sie auch: Sperrung, Baustelle, Ausfälle – es fährt kein Zug im Nirgendwo

Laut einem Hinweis in der App der Deutschen Bahn hat der Regionalzug nach Rostock erfahrungsgemäß eine hohe Auslastung. Ein besonderes Problem: Insbesondere seit Einführung des Neun-Euro-Tickets wird in der App regelmäßig geraten, wegen des großen Andrangs auf die Mitnahme eines Fahrrads zu verzichten. Voller Räder sind die Waggons aber dennoch. Schließlich zieht es gerade viele Hobby-Radler in den Nordosten.

zur Homepage