KEIN FÜHRERSCHEIN

"Reichsbürger" mit 2,3 Promille hinterm Steuer erwischt

Polizisten stoppten bei einer Verkehrskontrolle einen Autofahrer, der weder berechtigt noch dazu in der Lage war, geradeaus zu fahren.
dpa
Die Polizisten suchten gezielt nach Alkohol-, Drogen- oder Medikamentverstößen.
Die Polizisten suchten gezielt nach Alkohol-, Drogen- oder Medikamentverstößen. Gerhard Seybert
Metelsdorf.

Die Polizei hat in der Gemeinde Metelsdorf in Mecklenburg-Vorpommern einen sogenannten Reichsbürger mit 2,3 Promille und ohne Führerschein hinterm Steuer gestoppt. Der 33-Jährige gab bei der Verkehrskontrolle an, dass er die Bundesrepublik Deutschland nicht anerkenne und die Beamten deshalb keine Befugnisse über ihn hätten. Aufs Revier musste er trotzdem.

Weil der Mann die Polizisten zudem mit seinem Handy gefilmt und damit gedroht hatte, die Aufnahmen ins Internet zu stellen, wird nun wegen des Verstoßes gegen das Kunsturhebergesetz ermittelt. Dieses regelt unter anderem das Recht am eigenen Bild. Sein Handy wurde dafür sichergestellt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Metelsdorf

Kommende Events in Metelsdorf (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (1)

Schwerer Alkoholismus fiel vor 1945 unter das "Gesetz zur Verhütung erbkranken Nachwuchses" (vom 14.07.1933).