CORONA-REGELN

Revolte gegen Quarantäne-Regeln - CDU-Attacke auf Schwesig

Wer in andere Bundesländer reist, muss unter Umständen in Quarantäne. Die neuen Corona-Regelungen sorgen in der Koalition für offenen Streit.
Corona-Zoff in der Koalition. Nur wenige Minuten nach dem Manuela Schwesig neue Reise-Regeln verkündete gab es Gegenwind
Corona-Zoff in der Koalition. Nur wenige Minuten nach dem Manuela Schwesig neue Reise-Regeln verkündete gab es Gegenwind vom Koalitionspartner. Jens Büttner
Schwerin ·

Die neue Quarantäne-Regel war im Kabinett um Manuela Schwesig ein zäher Kompromiss. Doch unmittelbar nach der Verkündung opponiert die CDU doch noch. Gleich vier Abgeordnete äußerten öffentlich Kritik an der Entscheidung. Diese sei unverhältnismäßig, erklärten Sebastian Ehlers, Dr. Matthias Manthei, Daniel Peters und Marc Reinhardt in einem gemeinsamen Schreiben. Das verschickten sie wenige Minuten, nachdem Ministerpräsidentin Schwesig ihr Video-Statement zu dem Thema beendet hatte.

Lesen Sie auch: MV meldet am Freitag 248 neue Corona-Fälle und drei Tote

Private Besuche nur in der Kernfamilie

Schwesig hatte angekündigt, dass private Reisen künftig unter einer Quarantänepflicht fallen. Dies gilt für Fahrten in andere Bundesländer, sofern sie nicht einem Besuch der Kernfamilie gelten und die entsprechende Region als Hochrisikogebiet eingestuft werde. Dies geschieht bei einer 7-Tages-Inzidenz von mehr als 200. Nach Nordkurier-Informationen hatte Schwesig intern dafür geworben, die Quarantäne bereits ab einem Inzidenzwert von 50 einzusetzen. Die CDU habe darauf bestanden, dass der Wert deutlich höher sein müsse.

Lesen Sie auch: Wer darf überhaupt noch nach MV einreisen – und warum?

Vergleich mit DDR-Politik

Doch nicht alle Mitglieder der CDU-Fraktion sind mit dem Kompromiss einverstanden. Der Beschluss, so die vier CDU-Rebellen, käme einem Ausreiseverbot gleich. „Er trifft vor allem Menschen ohne Familie, die an den Feiertagen Freunde besuchen möchten. 30 Jahre nach der Deutschen Einheit ist das ein verheerendes Signal”, heißt es weiter. Die Maßnahme sei zudem nicht kontrollierbar und damit ohnehin fragwürdig. Das gefährde auch die Akzeptanz der Corona-Politik insgesamt.

Nach aktuellem Stand betrifft die Regelung bundesweit 125 Kreise. Es stelle sich auch die Frage, ob die Ministerpräsidentin ähnliche Regeln bei Reisen im Land plane. In Schwerin und an der Mecklenburgischen Seenplatte liegt der Inzidenzwert nur knapp unter 200. "Über viele Monate wurde sich auf Bundesebene mit den guten Zahlen unseres Bundeslandes geschmückt. Mit Aktionismus wird jetzt auf steigende Zahlen reagiert. Maß und Mitte gehen dabei verloren”, heißt es in der Stellungnahme der CDU-Abgeordneten weiter.

JETZT NEU: CORONA-UPDATE PER MAIL

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

zur Homepage

Kommentare (13)

Ich bin den Abgeordneten dankbar! Frau Schwesig verliert jedes Maß. Statt sich permanent neue Regeln und Verbote auszudenken, soll sie einfach mal eine Sache gut umsetzen - its-learning z.B.

Aber soll sie sich ruhig weiter um die eigene Achse drehen. Spätestens dieser Schwachsinn ist nicht mehr ansatzweise kontrollierbar und durchsetzbar. Bin gespannt, ob sich der neue Innenministerium dazu äußert. Meiner Meinung nach darf die CDU hier nicht mehr stillschweigend mitmachen.

schön wie sich die CDU von innen auflöst. Das eine im Kabinett abgestimmte Maßnahme, durch 4 Hinterbänkler torpediert wird, hat echt was.
Entweder findet man seine Minister in der Regierung echt toll oder kommt mit der eigenen Rolle als reiner unbedeutender Abgeordneter in einem einwohnerschwachen Agrar- , Pleitewerften-, Urlaubs-, Möchtegerntorzumweltraumland nicht klar.
Anstatt die Vorgehensweise ohne Parlamentsbeteiligung zu bemängeln, wird sofort inhaltlich kritisiert.
Das freut Fraktionsvorsitzenden und CDU-Minister bestimmt so kurz vor dem Wochenende.

Weiter so! 🤭🤣😂😅🤦🏼‍♂️

wäre das nicht passiert. Darüber wären sich sicher die beiden Erichs mit den Professoren von der SPD einig gewesen.
Ein Verweis auf Art. 38 GG sollte erlaubt sein.

in Ihren Kommentaren? Selberdenken muss wegen des hier verwendeten Artikels als Substantiv groß geschrieben werden.

hat sich wahrscheinlich noch nicht bis zum POMMERNSCHAEDEL herum gesprochen. "Warum immer falsches Deutsch in Ihren Kommentaren?" Das frage ich mich bei MANUS ECHO auch immer.

das spricht nur für den IQ und das Niveau der Coronaleugner.

sind IQ und Niveau bei allen Menschen, die das Denken - anders als Sie - noch nicht eingestellt haben, deutlich über Ihrem.
Aber etwas anderes sollte von einem APPARATSCHICK auch nicht erwartet werden.

😜😂Nur lächerlich hier echt

Schön immer weiter diesem scheiß Regierung glauben man man was ist nur aus dem Land und den Leuten geworden man kann sich nur noch schämen deutscher zu sein.

Sorry ne Fehler drin meine natürlich dieser scheiß Regierung aber für die Spießer hier die Fehler sind umsonst die dürfen sie alle gerne behalten und nicht wieder vergessen zu antworten LG

dieses Prachtstück arischer Leitkultur hatten wir ja überhaupt noch nicht im Forum!

Was ist dein Problem solche Leute wie euch möchte ich echt gerne mal abends irgendwo alleine begegnen oh was würde es mich freuen schönen Abend euch und immer dran denken Kopf hoch auch wenn der Hals dreckig ist 😂😂😂😁🤣

Ach so und ich meld mich hier auch wieder an so viel Rot das ist nicht gesund lieber tot als rot