GERICHTSURTEIL

Richter demaskiert den Awo-Paten

Er wisse nicht, ob es ein „System Awo“ gebe, sagte Richter Henning Sauer in seiner Urteilsbegründung. Aber er wisse, dass Awo-Funktionäre hier im Prozess ein erschütterndes Bild abgegeben haben. Und so wurde der Urteilsspruch zur Abrechnung.
Verurteilt: die beiden Ex-Awo-Manager Peter Olijnyk (hinten) und Götz-Peter Lohmann gestern vor dem Landgericht Schwerin.
Verurteilt: die beiden Ex-Awo-Manager Peter Olijnyk (hinten) und Götz-Peter Lohmann gestern vor dem Landgericht Schwerin. Bernd Wüstneck
Schwerin ·

Kam in den Reihen der Arbeiterwohlfahrt in der Vergangenheit die Rede auf Peter Olijnyk, fiel oftmals das geflügelte Wort vom „Sonnenkönig“, der machtvoll auf dem hoch gelegenen Weinberg im Hauptquartier der Awo Müritz über der Stadt an Deutschlands größtem See thronte. Olijnyk hatte sich seit Beginn der 90er Jahre ein millionenschweres Imperium aufgebaut – und dabei laut Richter Sauer die eigentliche Mildtätigkeit der Awo eher bei sich selbst walten lassen.

Dazu habe er sich einen Vorstand...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

zur Homepage

Kommentare (1)

Eine Hand wäscht die Andere. Warum nicht beide in den Knast?
Aber mind. 5 Jahre.