POLIZEI

Rollstuhlfahrer bei Unfall in Rostock schwer verletzt

In Rostock ist ein betrunkener Autofahrer offenbar über eine rote Ampel gefahren. Er erfasste einen 48-Jährigen mit seinem Rollstuhl.
dpa
Ein Rollstuhlfahrer ist an einer Kreuzung in Rostock von einem Auto erfasst worden.
Ein Rollstuhlfahrer ist an einer Kreuzung in Rostock von einem Auto erfasst worden. © SciePro - stock.adobe.com
Rostock.

Ein Rollstuhlfahrer ist an einer Kreuzung in Rostock von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Der 48-Jährige wollte am Freitag an einer Fußgängerampel eine Straße bei Grün überqueren, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Ein 62 Jahre alter Autofahrer habe jedoch nach Aussagen von Zeugen die für ihn rot anzeigende Ampel missachtet und an der Kreuzung den 48-Jährigen mit seinem Rollstuhl erfasst. Den Angaben zufolge flüchtete der Autofahrer daraufhin. Die Polizei fasste ihn aber kurze Zeit später und stellte bei ihm 2,21 Promille fest. Der Rollstuhlfahrer kam ins Klinikum.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

zur Homepage

Kommentare (1)

Ausgerechnet einen behinderten Menschen!