VON BUS ERFASST

Rollstuhlfahrer in Stralsund lebensbedrohlich verletzt

Bei einem Unfall in Stralsund wurde ein Rollstuhlfahrer lebensbedrohlich verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn ins Greifswalder Klinikum.
In Stralsund wurde ein Rollstuhlfahrer lebensbedrohlich verletzt (Symbolbild).
In Stralsund wurde ein Rollstuhlfahrer lebensbedrohlich verletzt (Symbolbild). majorosl66 - Fotolia.com
Stralsund.

Ein Rollstuhlfahrer ist am Dienstag bei einem Unfall auf der Greifswalder Chaussee in Stralsund lebensgefährlich verletzt worden.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war ein Bus der Verkehrsgesellschaft V-R gegen 14.55 Uhr auf besagter Straße von der Innenstadt kommend stadtauswärts unterwegs. Auf Höhe einer Verkehrsinsel überquerte der 85-jährige Fahrer eines elektrischen Rollstuhls offenbar plötzlich und unerwartet die Fahrbahn. Er war zuvor auf dem Gehweg aus Richtung des Weißdornwegs gefahren.

Bus erfasst Rollstuhlfahrer

Der Busfahrer (55) konnte trotz einer Notbremsung und einem Ausweichversuch den Zusammenstoß nicht mehr verhindert. Der Rollstuhlfahrer wurde daher von dem Bus erfasst und stürzte.

Rettungskräfte versorgten den lebensbedrohlich verletzten Rollstuhlfahrer und fuhren ihn ins Krankenhaus. Anschließend ist der 85 Jahre alte Mann jedoch noch mit einem Hubschrauber ins Greifswalder Klinikum gebracht worden.

Der Busfahrer und die die zehn Insassen des Busses blieben unverletzt. Der Gesamtschaden wird von der Polizei auf mehr als 3.000 Euro geschätzt.

Mehr lesen: Müllsünder schlägt Rollstuhlfahrer in Rostock Zahn locker.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Stralsund

Kommende Events in Stralsund (Anzeige)

zur Homepage