Am Freitag wurden in MV 97 neue Corona-Fälle gemeldet.
Am Freitag wurden in MV 97 neue Corona-Fälle gemeldet. © Tierney - stock.adobe.com
Covid-19

Rostock verzeichnet viele neue Corona-Fälle

Die Corona-Inzidenz ist in Mecklenburg-Vorpommern erneut gestiegen, was vor allem auf eine Stadt zurück geht.
Rostock

In Mecklenburg-Vorpommern sind am Freitag 97 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist weiter gestiegen und lag nun 21,4 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in sieben Tagen, wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) mitteilte. Am Vortag waren 69 neue Fälle gemeldet worden, am Freitag vor einer Woche hatte das Lagus eine Sieben-Tage-Inzidenz von 16,4 und 67 neue Corona-Fälle vermeldet.

Die Hansestadt Rostock verzeichnet nun mit 44,9 die höchste Sieben-Tage-Inzidenz. Allein dort wurden im Vergleich zum Vortag 41 neue Fälle gemeldet. Danach folgen der Landkreis Ludwigslust-Parchim und Schwerin mit Inzidenzen von 40,6 beziehungsweise 27,2. In beiden Region ist die Inzidenz damit wieder gesunken.

Made with Flourish

Mit Abstand am niedrigsten lag der Wert im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte mit 3,1. In allen anderen Regionen des Landes war der Wert zweistellig.

Weiterlesen: Mehrere Corona-Fälle an Anklamer Schule

Kein neuer Todesfall gemeldet

Die Zahl der Krankenhauspatienten mit Covid-19 ist am Donnerstag um 3 auf 20 gestiegen, wie das Lagus weiter mitteilte. Auf der Intensivstation liegen demnach wie am Vortag zwei Patienten.

Das Lagus meldete keinen neuen Todesfall im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung, so dass die Zahl der Todesfälle seit Beginn der Pandemie weiter bei 1184 liegt. Insgesamt wurde laut Landesamt bisher bei 45.054 Menschen im Nordosten eine Infektion nachgewiesen, 43.300 gelten inzwischen als genesen.

Made with Flourish
zur Homepage