CLAUS RUHE MADSEN

Rostocks neuer Oberbürgermeister legt Amtseid ab

Erstmals hat eine Großstadt mit mehr als 200.000 Einwohnern einen Bürgermeister ohne deutschen Pass. Am Mittwoch übernahm Madsen das Amt von Roland Methling.
dpa
Rostocks neuer Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen hat seinen Amtseid abgelegt.
Rostocks neuer Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen hat seinen Amtseid abgelegt. Bernd Wüstneck
Rostock.

Rostocks neuer Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen hat am Mittwoch im Rahmen der Bürgerschaftssitzung seinen Amtseid abgelegt. Der 47-jährige Däne hat damit für ein Novum in der deutschen Geschichte gesorgt: Er ist der erste Oberbürgermeister einer Großstadt mit mehr als 200.000 Einwohnern ohne deutschen Pass. Er übernimmt das Amt vom ebenfalls parteilosen Roland Methling, der 14 Jahre lang die Geschicke der Stadt bestimmt hatte. Madsen wird laut Ankündigung am kommenden Montag in sein Amtszimmer einziehen. Seine Amtszeit dauert sieben Jahre.

Er hatte schon angekündigt, dass er zunächst einen Kassensturz vornehmen werde. Dieser beziehe sich auf den Haushalt und die Kasse der Hansestadt. Zudem wolle er alle Mitarbeiter der Stadtverwaltung kennenlernen und erfahren, welche Probleme zu lösen sind. Bei der Wahl Mitte Juni hatte er sich mit gut 57 Prozent der Stimmen gegen den Rostocker Sozialsenator Steffen Bockhahn (Linke) durchgesetzt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

zur Homepage