Bauarbeiten

:

Bahnstrecke zur Insel Rügen wochenlang gesperrt 

Wer mit dem Auto oder der Bahn direkt auf die Insel Rügen fahren will, muss über die Rügenbrücke oder den Rügendamm (vorne).
Wer mit dem Auto oder der Bahn direkt auf die Insel Rügen fahren will, muss über die Rügenbrücke oder den Rügendamm (vorne).
Stefan Sauer

Wer mit der Bahn auf die Insel Rügen will, braucht in den nächsten Wochen viel Geduld: Auf dem Rügendamm wird an den Schienen gebaut. Und auch auf der Insel selbst gibt es neue Baustellen.

Wegen umfangreicher Bauarbeiten wird der Rügendamm für den Bahnverkehr von Montag an für sechs Wochen gesperrt. Die Deutsche Bahn will eigenen Angaben zufolge die Schienen, die insgesamt 904 Brückenbalken und den Korrosionsschutz auf dem über einen halben Kilometer langen Abschnitt erneuern.

Autos können weiter über den Rügendamm fahren. Bahnreisende müssen allerdings in Stralsund beziehungsweise auf Rügen in Busse umsteigen. Den Fahrgästen wird empfohlen, sich rechtzeitig über die Abfahrtszeiten zu informieren, da es bis zu einstündige frühere beziehungsweise spätere Fahrzeiten kommen könne, wie die Bahn weiter mitteilte.

Bauarbeiten auf der Insel Rügen

Die Deutsche Bahn will die Sperrung zudem auch für Arbeiten auf der Insel Rügen nutzen. So sollen die nächsten Voraussetzungen für das neue elektronische Stellwerk Bergen geschaffen werden. Dazu müssten Oberleitungen und Gleise im Bahnhof Bergen umgebaut werden. Zudem würden einige Kilometer Gleis zwischen Bergen und Sassnitz instandgesetzt, ein Bahnübergang modernisiert und Weichen in Samtens und Lietzow ausgetauscht.