AKTION „KUNST OFFEN”

Rund 800 Künstler öffnen ihre Werkstätten

Den offiziellen Auftakt zu der Pfingstaktion für Vorpommern gab es in Jarmen. Mit einigen Reden samt viel Lob für die Peenestädter, Live-Musik und einem ziemlich ungewöhnlichen Ort für die zentrale Sammelausstellung.
dpa
Stefan Hoeft Stefan Hoeft
Lichtspiele in der Abendsonne: Auf Höhe der Orgel in Jarmen findet sich auch diese Installation vor der großen Fensterrosette.
Lichtspiele in der Abendsonne: Auf Höhe der Orgel in Jarmen findet sich auch diese Installation vor der großen Fensterrosette. Stefan Hoeft
Roswitha Ziethen steht in Sarow in ihrem Verkaufsatelier mit ihren typischen Tonfiguren „Strandschöne”. Die Künstlerin beteiligt sich am Pfingstwochenende an der Aktion „Kunst offen”.
Roswitha Ziethen steht in Sarow in ihrem Verkaufsatelier mit ihren typischen Tonfiguren „Strandschöne”. Die Künstlerin beteiligt sich am Pfingstwochenende an der Aktion „Kunst offen”. Bernd Wüstneck
Ein gelber Schirm mit der Aufschrift „Kunst Offen” ist in der Tagesstätte „Kunst Kreativ” zu sehen, in der Menschen mit Psychiatrieerfahrung betreut werden. Die Einrichtung beteiligt sich erstmals an der Aktion „Kunst Offen” am Pfingstwochenende und stellt Arbeiten von betreuten Personen aus. Bis Montag öffnen rund 800 Künstler in Mecklenburg-Vorpommern ihre Werkstätten und lassen sich von Besuchern über die Schulter schauen.
Ein gelber Schirm mit der Aufschrift „Kunst Offen” ist in der Tagesstätte „Kunst Kreativ” zu sehen, in der Menschen mit Psychiatrieerfahrung betreut werden. Die Einrichtung beteiligt sich erstmals an der Aktion „Kunst Offen” am Pfingstwochenende und stellt Arbeiten von betreuten Personen aus. Bis Montag öffnen rund 800 Künstler in Mecklenburg-Vorpommern ihre Werkstätten und lassen sich von Besuchern über die Schulter schauen. Bernd Wüstneck
Jarmen.

Rund 800 Künstler und Kunsthandwerker in Mecklenburg-Vorpommern laden über Pfingsten zur traditionellen Aktion „Kunst offen“ ein. Sie öffnen ihre Ateliers und Werkstätten, lassen sich von den Besuchern bei der Arbeit über die Schulter schauen und wollen mit ihnen ins Gespräch kommen. Das Angebot reicht von Malerei bis Fotografie und von der Keramik bis zum Schmuck. Die Aktion findet bereits zum 25. Mal statt.

Eröffnet wurde die diesjährigen Pfingstaktion „Kunst Offen“ für Vorpommern in Jarmen. Vorpommern-Staatssekretär Patrick Dahlemann (SPD) schien begeistert, was er dabei in dem kleinen Ort an der Peene zu sehen bekam: „Ich habe noch keine Stadt gesehen, die sich so schön zu Kunst Offen herausputzt.“ An jeder Ecke seien ihm die als Erkennungszeichen für die Aktion dienenden blau-weißen Fahnen begegnet, daneben häufig mit zahlreichen Ausstellungsstücken bestückte Schaufenster. Hinzu kamen bunt umstrickte Bäume an den zentralen Plätzen, sozusagen als Vorboten auf die in zwei Wochen startenden Festwochen zum 750. Stadtgeburtstag. Da passte es, dass auch „Kunst Offen“ Jubiläum feiert – und zwar seine 25. Auflage hierzulande.

Bei der Aktion mit dabei ist auch die Bildhauerin Roswitha Ziethen in Sarow (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte), die üppige, witzige Strandschönheiten aus Ton fertigt. In einem Bunker in Zurow bei Wismar soll eine Ausstellung mit Plastiktüten aus DDR-Zeit eröffnet werden. In der Buchmanufaktur „Glitzersterne“ in Dömitz (Landkreis Ludwigslust-Parchim) können handgebundene Bücher bestaunt werden.

Den Weg zu den teilnehmenden Ateliers weisen gelbe Regenschirme oder blau-weiße Fahnen. Mancherorts können sich die Gäste auch selbst ausprobieren: An Drehscheiben, Staffeleien und Webstühlen sind Erwachsene und Kinder eingeladen, selbst Künstler zu sein, wie der Landestourismusverband mitteilte. So werde auf der Framika-Ranch in Wackerow bei Greifswald Kunst am Pferd zelebriert. Gäste könnten Vierbeiner beim so genannten Horse Painting bemalen.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Jarmen

zur Homepage