Unsere Themenseiten

:

Saisonstart zu Ostern gelingt mit Endspurt

Gegen den kalten Wind schützte der Platz im Strandkorb.
Gegen den kalten Wind schützte der Platz im Strandkorb.
Bernd Wüstneck

Hotels und Pensionen können aufatmen: Die Spätfolgen von Orkan "Niklas" haben den spontanen Gästen doch nicht die Reiselaune verdorben.

Nach dem Durchzug von Orkan „Niklas“ kurz vor den Ostertagen ist der Start in die Tourismussaison nach Ansicht der Branche mit leichter Verzögerung gelungen. „Es war eine Art Steigerungslauf“, sagte Tobias Woitendorf, Sprecher des Tourismusverbandes MV. Mit dem Tag für Tag besseren Wetter seien zumindest teilweise auch die erhofften Spontanurlauber aus Berlin oder Hamburg angereist. Wie zu dieser Jahreszeit typisch, habe die Küste gegenüber dem Binnenland etwas mehr Gäste angezogen. Woitendorf geht davon aus, dass die erwarteten 200 000 Gäste auch tatsächlich gekommen seien. Im vergangenen Jahr habe deren Zahl aber um etwa 50 000 höher gelegen. Woitendorf begründete diesen Unterschied mit dem späteren Osterfest 2014 und damals deutlich höheren Temperaturen.