ABSCHLEPPDIENSTE BEHINDERT

Sattelzug nutzt Rettungsgasse auf A20 aus

Mitten in einem Stau versuchte der Fahrer sich mit seinem Sattelzug durch eine Rettungsgasse zu drängeln. Sehr weit kam er allerdings nicht.
dpa
Während alle anderen Fahrer – wie in dieser Szene auf der A24 – vorbildlich eine Rettungsgasse bildeten, versuchte der Fahrer des Sattelzugs sie zu seinem Vorteil zu nutzen.
Während alle anderen Fahrer – wie in dieser Szene auf der A24 – vorbildlich eine Rettungsgasse bildeten, versuchte der Fahrer des Sattelzugs sie zu seinem Vorteil zu nutzen. Daniel Reinhardt/Symbolbild
Dummerstorf.

Ein Lkw-Fahrer hat im Stau an einer Unfallstelle auf der A20 seinen Sattelzug durch die Rettungsgasse gesteuert. Dabei seien die angeforderten Abschleppdienste behindert worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Der Sattelzug sei am Samstag noch vor der Unfallstelle gestoppt worden.

Das Verhalten des 56-jährigen Fahrers aus Litauen wurde laut Polizei mit einem erhöhten Bußgeld und einer Sicherheitsleistung in Höhe von 500 Euro geahndet. Bei dem Unfall kurz vor der Anschlussstelle Sanitz in Richtung Stettin war eine Person verletzt worden. Ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz.

StadtLandKlassik - Konzert in Dummerstorf

zur Homepage