Landesklasse
Schiri bricht Fußballspiel nach Ausschreitungen ab

Ob der offizielle Ball für die Bundesliga-Saison 2018/19 auch beim Landesklasse-Spiel zwischen dem SV Warsow und Empor Grabow zum Einsatz kam, ist nicht bekannt - wohl aber, dass sich hier einige Fans deutlich daneben benommen haben.
Ob der offizielle Ball für die Bundesliga-Saison 2018/19 auch beim Landesklasse-Spiel zwischen dem SV Warsow und Empor Grabow zum Einsatz kam, ist nicht bekannt – wohl aber, dass sich hier einige Fans deutlich daneben benommen haben.
Symbilbild / Roland Weihrauch

Fußball ist Emotion, aber was sich beim Spiel zwischen dem SV Warsow und Empor Grabow zugetragen hat, rief die Polizei auf den Plan.

Der Schiedsrichter hat das Fußballspiel in der Landesklasse zwischen dem SV Warsow und Empor Grabow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) am Sonntagnachmittag wegen befürchteter Tumulte abgebrochen. Es soll zu massiven Pöbeleien und Beleidigungen von Zuschauern gekommen sein.

Ermittlungen gegen 28-Jährigen

Offenbar sollen Grabower Fans mit den Provokationen begonnen haben, berichtet die Polizei. Zudem soll ein Grabower Fan einen Ordner des SV Warsow tätlich angegriffen und ins Gesicht geschlagen haben.

Beim Eintreffen der Polizei hatte sich die Situation unter den noch etwa 100 anwesenden Personen bereits wieder entspannt. Die hinzugerufene Polizei nahm gegen einen alkoholisierten 28-jährigen Mann aus Neustadt-Glewe eine Anzeige wegen Körperverletzung auf. Gegen ihn wird wegen Körperverletzung ermittelt.